Mein Bildungsmarkt

Projekt »Sozialkompetenz in der Ausbildung«

Der Ton macht die Musik: Viele Arbeitgeber nehmen bei Einstellungsgesprächen neben den fachlichen Leistungen auch das persönliche Auftreten und die Kommunikationsfähigkeiten der Bewerber unter die Lupe.

Soziale Kompetenzen für Berufseinsteiger

Schließlich entscheiden der Umgang mit Kunden, Auftraggebern und Kollegen oftmals über den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Damit junge Azubis zukünftige Arbeitgeber mit ihren sozialen Kompetenzen überzeugen, gibt es das Projekt »Sozialkompetenz in der Ausbildung«.

Ehrenamtliche Unterstützung

Ehrenamtlich arbeitende junge Menschen vermitteln, worauf es im sozialen Miteinander ankommt und wie wichtig verantwortungsbewusstes Handeln ist. Alle sächsischen Ausbildungseinrichtungen können Auszubildenden, die in einem betrieblichen oder überbetrieblichen Ausbildungsverhältnis stehen, über das Projekt Zusatzangebote zur Stärkung ihrer sozialen Fähigkeiten anbieten.

Förderung und Kontakt

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen, bisher sind 1,5 Mio. Euro bewilligt.

Interessierte können sich an folgende Stellen wenden:

SKA Netzstelle Dresden

Postanschrift:
Könneritzstraße 5
01067 Dresden
Telefon:
0351 - 4810066
Fax:
0351 - 4810061

SKA Netzstelle Chemnitz

Postanschrift:
Jägerstraße 5-7
09111 Chemnitz
Telefon:
0371 - 6661843
Fax:
0371 - 6661941

SKA Netzstelle Leipzig

Postanschrift:
Paul-Gruner-Straße 63
04107 Leipzig
Telefon:
0341 - 3373498
Fax:
0341 - 3373499
Sozialkompetenz in der Ausbildung

istockphoto.com

Weitere Infos:

Tipp

tipp

Ein guter Weg, neben der Stärkung von Sozialkompetenz auch fachlich dazu zu lernen, ist ein Praktikum im Ausland. Dies kann auch während der Ausbildung statt finden.