Mein Bildungsmarkt

Zusatzqualifikationen erwerben

Durch Zusatzqualifikation können Azubis zusätzliche Kenntnisse erwerben, die die Chancen auf einen qualifizierten Arbeitsplatz erhöhen. Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert für alle Azubis in Sachsen den Erwerb von Zusatzqualifikationen, die die Anforderungen des Arbeitsmarktes mit den persönlichen Interessen verbinden.

Zusatzqualifikation von Auszubildenden und Berufsfachschülern verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

fotolia.com/Monika Wisniewska

Wer und was wird gefördert?

Die Zusatzqualifikation ist grundsätzlich in Industrie und Handel, Handwerk oder in der Land-, Forst- und Hauswirtschaft möglich. Der ESF fördert für alle Azubis in Sachsen den Erwerb von Zusatzqualifikationen.

Gefördet werden zum Beispiel Lehrgänge zum Erwerb von Spezialkenntnissen im kaufmännischen Bereich, Bedienberechtigungen bzw. Führerscheine für hochmoderne Maschinen und Transportfahrzeuge wie Kettensägen, Turmdrehkräne, Zugmaschinen und Flurförderfahrzeuge, Lehrgänge im Baugewerbe oder in der Metallverarbeitung, spezielle Schulungen im technischen Bereich, in Handel, Gastronomie, Handwerk oder in den grünen Berufen. Von einem Kurs zum Weinberater bis zum Kreativkurs Möbelbau ist alles möglich; selbst das Pflügen nach DIN-Norm kann erlernt werden.

Wie bekomme ich die Förderung?

Weg 1: Der Förderantrag wird über den Bildungsträger gestellt, der die Zusatzqualifikation durchführt. Die Bildungsanbieter beraten gern.

Weg 2: Wenn Du bereits 18 Jahre alt bist, kannst Du selbst den Weiterbildungsscheck individuell bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB) beantragen und 80 Prozent der Kurskosten erstattet bekommen.

Zum Weiterbildungsscheck individuell

Weg 3: Sie bilden Azubis aus? Das Ausbildungsunternehmen beantragt den Weiterbildungsscheck betrieblich bei der SAB und bekommt 70 Prozent der Kurskosten erstattet.

Zum Weiterbildungsscheck betrieblich

Muss mein Chef der Zusatzqualifikation zustimmen?

Ja. Für die Förderung von Zusatzqualifikationen ist der Abschluss eines Qualifizierungsvertrages zwischen dem ausbildenden Unternehmen und dem Veranstalter der Maßnahme nötig.

Sächsische Aufbaubank (SAB)

Informationen und Antrag zur Förderung:

Telefon:
0351 4910 - 4930
Fax:
0351 4910 - 1015

Zusatzqualifikationen suchen

bildungsmarkt-sachsen.de

ausbildungplus.de