Mein Bildungsmarkt

Weitere Freiwilligendienste im Ausland

Auch jenseits von FSJ und FÖJ gibt es deutsche Programme, die Freiwilligendienste im Ausland ermöglichen, zum Beispiel der Internationale Jugendfreiwilligendienst. Die Freiwilligen engagieren sich dabei in verschiedenen Projekten und Einrichtungen überwiegend im sozialen Bereich.

Wie lang dauert der Freiwilligendienst und wie alt muss ich sein?

Auch hier gilt wieder: Die Einsatzzeit beträgt im Regelfall ein Jahr, es können aber in Absprache mit Träger und Einsatzstelle auch kürzere oder länger Dienste vereinbart werden. Die Angebote richten sich wie FSJ und FÖJ an junge Freiwillige im Alter von 18 bis 28 Jahren.

Ein Freiwilligendienst im Ausland erweitert den Horizont und ist ein guter Einstieg in die Berufspraxis. (c) Steve Debenport - iStockphoto

istockphoto.com/Steve DebenportEin Freiwilligendienst im Ausland erweitert den Horizont und ist ein guter Einstieg in die Berufspraxis. (c) Steve Debenport - iStockphoto

Was mache ich beim Freiwilligendienst im Ausland?

Die Freiwilligen arbeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen. Dabei handelt es sich um Einrichtungen, die z. B. in folgenden Einsatzbereichen arbeiten:

  • im sozialen Bereich; also mit Kindern und Jugendlichen, mit alten oder kranken und Menschen mit Behinderung
  • im Sport, in der Kultur sowie der Denkmalpflege
  • auf ökologischen Gebiet, vor allem im Naturschutz, in der Umweltbildung oder in der nachhaltigen Entwicklung
  • im Bildungswesen, also in Schulen oder Kindergärten
  • in Bereich Frieden- und Versöhnung und Demokratieförderung

Bekomme ich Geld?

Die Freiwilligen erhalten ein Taschengeld, das aber teilweise sehr gering ausfallen kann, eine Unterkunft und Verpflegung oder eine finanzielle Abgeltung. Anders sieht es bei Reisekosten, Visum und Versicherung aus. Je nach Entsendeorganisation gibt es teilweise nur einen Zuschuss. In einigen Fällen müssen sich die Freiwilligen im Vorfeld einen Spenderkreis aufbauen, der den Freiwiligen während der Dienstzeit unterstützt.

An wen schicke ich meine Bewerbung für den Freiwilligendienst?

Die Bewerbung geht an den Träger des Freiwilligendienstes.

Ich möchte mich gern kurzfristig, z.B. in den Semesterferien im Ausland für eine gute Sache engagieren. Geht das?

Es gibt auch Workcamps für Volunteers. Workcamps sind Freiwilligendienste von meist zwei bis sechs Wochen, bei denen vor allem Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern, also Volunteers, in internationalen Gruppen an einem dem Gemeinwohl dienenden Projekt im Ausland arbeiten. Hier können sich auch Freiwillige engagieren, die älter als 28 Jahre sind.

Weitere Programme für Freiwilligendienste im Ausland

Berufelexikon

berufelexikon

Welche Aufgaben gehören zu welchen Berufen und wie lange dauert die Ausbildung? Solche und ähnliche Fragen beantwort das Berufelexikon. Freie Ausbildungsplätze sind direkt verlinkt.