Mein Bildungsmarkt

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du möchtest nicht sofort in die Ausbildung starten? Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist optimal für eine Pause zwischen Schule und Beruf. Der BFD ersetzt den Zivildienst. Grund dafür ist die Aussetzung der Wehrpflicht, und damit auch die Aussetzung des Zivildiensts.

Alle Infos und konkrete Angebote zum Bundesfreiwilligendienst
findest du hier.


Bundesfreiwilligendienst (BFD)

istockphoto.com


Wie lang dauert der BFD und wie alt muss ich sein?

Ein Bundesfreiwilligendienst dauert zwischen 6 und 18 Monaten, in einzelnen Fällen bis zu 24 Montate. Das Alter spielt keine Rolle, jeder kann sich bewerben.

Was mache ich beim BFD?

Du übernimmst beim BFD Aufgaben in Einrichtungen der Bereiche Sport, Bildung, Integration, Gesundheit, Umwelt- und Naturschutz oder Kultur. Du hilfst zum Beispiel in Krankenhäusern, beim Rettunsdienst oder in Jugendhäusern aus. Den BFD gibt es allerdings nicht im Ausland.

Bekomme ich Geld beim Bundesfreiwilligendienst?

Ein Taschengeld von bis zu 330 Euro ist möglich. Verpflegung und Unterkunft können kostenlos gestellt werden. Beim BFD bist du in der deutschen Sozialversicherung versichert.

An wen schicke ich meine Bewerbung?

Die Bewerbung für den BFD geht an die bisherigen Zivildienststellen, also an die Träger der Einsatzstellen oder direkt an die Einsatzstellen.


BFD-Einsatzstellen finden!

Film BFD finden

Wie findest du den BFD? Eine Einführung in bewegten Bildern.

Infos zum Bundesfreiwilligendienst

Infos zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und zum Freiwilligen ökologischen Jahr (FÖJ)

BFD veröffentlichen

Sie sind Anbieter und möchten Ihre freien BFD-Plätze veröffentlichen?

Link intern:
BFD-Plätze veröffentlichen