Mein Bildungsmarkt

Qualtitätssiegel für gute Berufsvorbereitung

Früher oder später beginnt nach der Schule das Berufsleben. An manchen sächsischen Schulen spielt das Berufsleben schon während der Schulzeit eine besonders wichtige Rolle. Einige Schulen wurden nun dafür ausgezeichnet – mit dem Qualitätssiegel für sehr gute Berufs- und Studienorientierung und dem Großen SCHULEWIRTSCHAFTS-Preis.

»Hohe Qualität und Kontinuität in der Berufsorientierung in Sachsen macht immer weiter Schule. Die ausgezeichneten Schulen und deren Lehrer begleiten ihre Schüler in vorbildlicher Art und Weise auf dem Weg ins Berufsleben«, so Kultusministerin Brunhild Kurth bei der feierlichen Übergabe in Pirna. Insgesamt tragen nun 41 Schulen (28 Oberschulen, 10 Förderschulen, 3 Gymnasien) dieses Zertifikat, welches fünf Jahre seine Gültigkeit behält. Nach dieser Frist müssen sich die Schulen um eine neue Zertifizierung bewerben.

Schüler bei der Berufsorientierung

fotolia.com/Monkey BusinessSchüler lernen bei der Berufsorientierungswoche »Schau rein!« Unternehmen ihrer Region kennen.

Was die Schulen besonders macht

Außerdem haben drei Schulen und drei Unternehmen aus den Händen von Bodo Finger, dem Präsidenten der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft, den großen SCHULEWIRSCHAFTS-Preis für ihre gute Zusammenarbeit erhalten. »Die Resonanz der eingegangenen Bewerbungen zeigt jedes Jahr mehr, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen ist. Qualifizierte Nachwuchskräfte sind eine unverzichtbare Investition in die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen«, betonte Bodo Finger.

Schülerfirmen, Praxistage, intensive Zusammenarbeit mit Unternehmen, Ganztagsangebote und vieles mehr: das sind Merkmale, die Schulen auf dem Gebiet der Berufs- und Studienorientierung zu »ausgezeichneten« Schulen mit dem Qualitätssiegel machen.

Schulen, die sich um das Qualitätssiegel bewerben, müssen zunächst einen Fragebogen ausfüllen, in dem sie ihr Konzept zur Berufs- und Studienorientierung vorlegen. In einem zweiten Schritt kommen Vertreter von Unternehmen, Verbänden und Kammern, aus den Schüler- bzw. Elternräten sowie von den Arbeitsagenturen und der Sächsischen Bildungsagentur aus der Region in die Schule und überzeugen sich vor Ort von der Qualität der geleisteten Arbeit. Bewertet werden unter anderem der Umfang der ökonomischen Bildung, die Praxiserfahrungen, das Angebot und die Qualität von Kooperationen mit außerschulischen Partnern sowie die Qualifikation und das Fortbildungsengagement der Lehrkräfte.

Die Preisträger

    Qualitätssiegel

  • Gerhart-Hauptmann-Oberschule Sohland
  • Pestalozzischule Radeberg, Oberschule
  • Oberschule Olbernhau
  • Evangelische Oberschule »E. u. R. Mauersberger« Großrückerswalde
  • Oberschule Eibenstock
  • Förderzentrum »Albert Schweitzer« Dresden
  • 116. Oberschule Dresden, Frau Weist
  • Ernst-Zinna-Schule Leipzig, Schule zur Lernförderung
  • Pestalozzi-Oberschule Wilkau-Haßlau

    SCHULEWIRTSCHAFTS-Preis

  • Humboldtschule, Oberschule Zwickau
  • Oberschule Brand-Erbisdorf
  • Evangelische Oberschule Erhard und Rudolf Mauersberger Großrückerswalde
  • Robert Bosch Elektrowerkzeuge GmbH aus Sebnitz
  • DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH
  • Ottendorfer Mühlenbäckerei GmbH

Stöbern in der Praktikumsbörse