Mein Bildungsmarkt

Suche und Kontaktaufnahme

Aller Anfang ist schwer! bildungsmarkt-sachsen.de verrät einige Tricks und Kniffe, wie du eine passende Stelle findest und ersten Kontakt knüpfst.

Schritt 1: Stellenanzeige finden

In Zeitungen, Fachmagazinen, Online-Stellenbörsen oder den Internetportalen von Unternehmen wird häufig die »eierlegende Wollmilchsau« gesucht. Lass dich davon nicht abschrecken, denn kaum jemand erfüllt perfekt alle beschriebenen Kriterien!

Anzeigen richtig lesen

  1. Bedeutung der Berufsbezeichnung klären: Entspricht die Arbeitsbeschreibung meinem Berufswunsch?
  2. Die Anforderungen nach ihrer Wichtigkeit sortieren. Erfülle ich neben den Muss- auch einige der Zusatzqualifikationen?
  3. Anzeige interpretieren bzw. zwischen den Zeilen lesen: Wie wichtig ist dem Unternehmen die Stelle, welcher Umgangston herrscht, wie stellt sich das Unternehmen selbst dar?
  4. Informationen sammeln: Wer wird als Ansprechpartner genannt? Ist ein Gehalt angegeben, oder sind Gehaltsvorstellungen gefragt? Wird die Bewerbung schriftlich, per E-Mail oder Bewerbungsportal verlangt?

Schritt 2: Telefonische Anfrage

Ein Anruf beim genannten Ansprechpartner ist in zweierlei Hinsicht nützlich:

  • Ich zeige Engagement und mache in der Flut von Bewerbungen auf mich aufmerksam. Durch eine gute Telefonstimme, selbstsicheres und freundliches Auftreten und Informiertheit kann ich Interesse wecken.
  • Ich kann Antworten auf meine Fragen erhalten, etwa zum Aufgabenbereich, der Struktur der Abteilung oder zu Unklarheiten in der Ausschreibung.

Achtung:

  • Vorher genau über das Unternehmen informieren: Größe, Tätigkeitsbereich, Produkte, Selbstverständnis.
  • Auf Fragen zum eigenen Profil und zur Motivation gefasst sein.
  • Eigene Fragen vorher aufschreiben.
  • Eine ungestörte Atmosphäre wählen, nicht zur Mittagszeit oder kurz vor Feierabend anrufen, Blatt und Stift zum Mitschreiben bereit legen, den Gesprächspartner mit Namen ansprechen

Die Alternative: Eine Initiativbewerbung

Eine Initiativbewerbung ist eine unaufgeforderte Bewerbung und zeugt von Einsatzbereitschaft und besonderem Interesse.

  • Eigenes Profil analysieren: Qualifikationen, Stärken und Schwächen, Perspektiven und Vorstellungen vom gewünschten Arbeitsbereich.
  • Detaillierte Informationen über ein interessantes Unternehmen sammeln, den richtigen Ansprechpartner ausfindig machen oder Kontakt bei einer Messe oder Informationsveranstaltung knüpfen.
  • Beim Anruf fragen, ob der Gesprächspartner Zeit hat, dann die Motive für die Bewerbung bei genau diesem Unternehmen und für eine bestimmte Stelle formulieren.

Berufelexikon

berufelexikon

Welche Aufgaben gehören zu dem Beruf und wie lange dauert die Ausbildung? Solche und ähnliche Fragen werden im Berufelexikon beantwortet. Außerdem gibt es eine Übersicht, wer derzeit freie Ausbildungsplätze anbietet.

Aktuelle Ausbildungsplätze