Mein Bildungsmarkt

Zufriedene Studenten in Sachsen

Neben günstigen Lebenshaltungskosten und fehlenden Studiengebühren sprechen auch viele inhaltliche Gründe für ein Studium in Sachsen. So sehen es die sächsischen Studierenden, die mit großer Mehrheit die inhaltliche Qualität des Studiums als sehr gut einschätzen.

Studierende im Hörsaal

istockphoto.com Die sächsischen Studierenden schätzen mit großer Mehrheit die inhaltliche Qualität des Studiums als sehr gut ein.

Sehr hohe inhaltliche Qualität des Studiums

Fast drei Viertel aller Studierenden beurteilen danach die inhaltliche Qualität der Studienangebote als sehr gut. Auch das Klima unter den Studierenden sowie zwischen Studierenden und Lehrenden wird von drei Vierteln als gut bewertet. Auch die Organisation der Lehrveranstaltungen bewerten die Befragten mehrheitlich positiv.

Mehr Rückmeldung zu Studienleistungen gewünscht

Daneben üben die Studierenden jedoch auch Kritik aus. In Bezug auf die didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen wünschen sie sich unter anderem mehr Rückmeldungen zu den von ihnen erbrachten Prüfungsleistungen. Ebenfalls kritischer wird die Vereinbarkeit von Familiengründung und Studium bewertet. Kritikpunkte dieser Art sind eng mit einer hohen Studierendenzahl in einzelnen Studiengängen verbunden.

Neben den guten Studienbedingungen sind vor allem fehlende Studiengebühren, geringe Lebenshaltungskosten und die hohe Lebensqualität ausschlaggebend für die Wahl des Studienortes.

Fast die Hälfte der Studenten möchte in Sachsen bleiben

Doch nicht nur als Studienort ist Sachsen für viele junge Menschen deutlich anziehend, der Freistaat ist gleichzeitig eine attraktive Region für den möglichen Berufseinstieg nach dem Studium. 2/5 der Befragten gaben an, Sachsen für ihre erste Erwerbstätigkeit zu bevorzugen.


Studienplätze in Sachsen finden!

Finanzierung

finanz

Um zu studieren, braucht man keine reichen Eltern. Welche Finanzierungsmöglichkeiten es für ein Studium gibt, zeigt bildungsmarkt-sachsen.de.