Mein Bildungsmarkt

Studium ohne Abitur in Sachsen

Studium ohne Abitur? Das ist möglich. Allerdings ist die Zahl der Studienanfänger ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung an den sächsischen Unis und Fachhochschulen im Vergleich zu anderen Bundesländern eher gering. Wir geben hier einen Überblick, wie ein Studium ohne Abitur in Sachsen möglich ist.



Voraussetzungen

Zum Studium an einer Hochschule oder an der Berufsakademie Sachsen berechtigt der Abschluss einer zweijährigen Berufsausbildung inkl. mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in dem erlernten Beruf. Sie benötigen dann ein Beratungsgespräch an der gewünschten Hochschule und den erfolgreichen Abschluss der Zugangsprüfung.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich vorab, welche Voraussetzungen möglicherweise zusätzlich an den Hochschulen gelten.

Verfahren

Melden Sie sich zunächst bei der Hochschule an. Sie erhalten dann von der Hochschule die Zulassung und Informationen zur Zugangsprüfung. Diese beinhaltet Themen wie Deutsch, Mathe, Fremdsprachen und einen studienbezogenen Bereich.

Notwendige Unterlagen & Fristen

  • Dokumente zur erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Lebenslauf
  • Erklärung zum gewünschten Studiengang

Hinweis: Fragen Sie direkt an der relevanten Hochschule nach, welche Unterlagen zusätzlich erforderlich sind. Die Fristen für die Anmeldung erhalten Sie ebenfalls an der Hochschule. Kosten für die Anmeldung entstehen nicht.

Ansprechpartner

Bei allen Fragen wenden Sie sich direkt an die Hochschulen.

Zu den Ansprechpartnern der Hochschulen

Studium ohne Abitur in Sachsen

fotolia.com/Markus Schieder

Mehr Infos zum Studium ohne Abi

Internet:
amt24.sachsen.de