Perspektive Berufsabschluss – Durch Nachqualifizierung

Du hast keinen anerkannten Berufsabschluss und deshalb wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Es muss nicht unbedingt der Facharbeiter sein.

Aber die meisten Arbeitgeber verlangen Kompetenzen zur selbstständigen Planung, Informationsverarbeitung und Kommunikation – Qualifikationen, die in einer Erstausbildung erworben werden.

Berufsabschluss ist offen

Aus verschiedenen Gründen gehen nicht alle jungen Leute den üblichen Ausbildungsweg. Manchen fehlt sogar nur die Prüfung für einen gültigen Berufsabschluss. Sie haben es dann schwer, als An- und Ungelernte einen qualifizierten Arbeitsplatz zu finden und zu behalten.

Nachqualifizierung als Lösung

Damit diese Situation nicht ein Leben lang anhält, gibt es die Möglichkeit für das Nachholen des Berufsabschlusses. Jeder kann sich dabei unter Berücksichtigung der bisherigen beruflichen Erfahrungen und Qualifikationen fortbilden und verliert keine Zeit im Arbeitsleben. Die Nachqualifizierung ist ein Weg, der neue Perspektiven eröffnet.

Auch Unternehmen profitieren

Unternehmen haben viele Gründe, eigene an- und ungelernte Beschäftigte weiter zu qualifizieren. Ihre Mitarbeiter verfügen über langjährige Prozess- und Produktkenntnisse und sollen deshalb dem Unternehmen erhalten bleiben.

Viele Unternehmen suchen auch dringend neue Fachkräfte und können ihren Bedarf nicht allein durch die Erstausbildung decken. Für sie ist die Einstellung von Angelernten interessant, die sich in einer berufsbegleitenden Weiterbildung zum Berufsabschluss befinden.

Perspektive Berufsabschluss
Perspektive Berufsabschluss
BMBF