WeGebAU und geringe Qualifikation

WeGebAU - Weiterbildung für Geringqualifizierte und ältere Mitarbeiter

Gering qualifizierte Arbeitnehmer erhalten über das Programm WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer in Unternehmen) eine Förderung zur Weiterbildung während der Arbeitszeit. Ziel sind Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern.

Die Weiterbildung findet außerhalb des Betriebes statt und geht über eine reine arbeitsplatzbezogene Anpassungsfortbildung hinaus. Anträge stellt der Arbeitnehmer bei der Agentur für Arbeit.

Voraussetzungen

  • Die Arbeitnehmer sind 45 Jahre oder älter.
  • Es besteht eine Freistellung für die Zeit der Qualifizierungsmaßnahme unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.
  • Im Unternehmen werden höchstens 250 Arbeitnehmer im Unternehmen beschäftigt.
  • Bei jüngeren Beschäftigten ist eine Förderung nur möglich, wenn der Betrieb mindestens 50% der Lehrgangskosten übernimmt.

Höhe der Förderung

Die Agentur für Arbeit übernimmt die Weiterbildungskosten je nach Fall teilweise oder ganz. Der Arbeitgeber erhält möglicherweise einen Zuschuss zum fortgezahlten Arbeitsentgelt.
Arbeitgeber können Zuschüsse zum Arbeitsentgelt und eine Pauschale zu Sozialversicherungsbeiträgen erhalten.

Förderung Weiterbildung

Kontakt

Arbeitsagentur vor Ort

Internet:
www.arbeitsagentur.de

Aktuelle Weiterbildungen

Kostenrechner
Weiterbildung

kostenrechner

Der Kostenrechner Weiterbildung berechnet zügig in nur drei Schritten die Zuschüsse und den Eigenanteil der Weiterbildungsförderung.

Preisangebot
anfordern

preisangebot

Mit der Funktion »Preisangebote anfordern« erhalten Sie schnell und unkompliziert eine verbindliches Angebot für die gewünschte Weiterbildung. Wir erklären, wie es geht.