Barkeeper

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Geschüttelt, nicht gerührt

Barkeeper mischen Spirituosen, Säfte und frische Früchte und entführen uns in die Welt der Cocktails. Die meist alkoholhaltigen Mixgetränke faszinieren und begeistern zugleich. Ob als Longdrink, Daiquiri oder Colada, die Kunst des gelungenen Mix obliegt einem guten Barkeeper.

Was mache ich?

Barkeeper haben eine eigene Sprache in ihrer schillernden Cocktailwelt. Die Zubereitung der klassischen Cocktails erfolgt nach den typischen Rezepten. Barkeeper seihen den Cocktail aus dem Shaker über den Strainer ab oder sie verrühren die Zutaten im Barglas mit dem Stirrer. Das Mixgetränk serviert der Barkeeper dann in einem dafür typischen Glas.

Mit der Dekoration rückt der Barkeeper den Cocktail ins rechte Licht verpasst ihm seine ganz persönliche Note. Der Barkeeper garniert den Drink mit Früchten, ganzen Fruchtspießen, Blüten, kleinen Schirmchen oder verziert die Gläser mit einem Zucker - oder Salzrand. Die künstlerische Zubereitung der Mixgetränke durch spezielle Showeffekte oder das Jonglieren von Flaschen fasziniert die Gäste an der Bar, ist aber kein Muss.

Ein guter Barkeeper ist auch gut organisiert. Er räumt sich seinen Arbeitsplatz ordentlich ein, stellt sicher, dass alle Zutaten und Materialien für die Zubereitung und den Ausschank von Getränken ausreichend zur Verfügung stehen und hält seinen Arbeitsplatz stets sauber. Nur so ist ein effizientes und schnelles Zubereiten der Cocktails möglich.

Wo arbeite ich?

Barkeeper arbeiten in der getränkegeprägten Gastronomie, wie z.B. in Hotelbars, Restaurants, Diskotheken oder Lokalen mit Barbetrieb.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Guter Geschmackssinn, Kreativität, sorgfältiges Arbeiten, Konzentrationsvermögen, schnelles Arbeiten, Hygienebewusstsein, Organisationstalent, Bereitschaft zu unregelmäßigem Arbeiten

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

5-wöchige bis 6-monatige Weiterbildung. Private Bildungsträger und Bildungszentren der Industrie- und Handelskammern bieten die Weiterbildung an.

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Für die Teilnahme an Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Weiterbildungsprüfung erhält man keine Vergütung.