Chemiker

StudiumBeruf mit Studium
Aktuelle Studienangebote und Praktika

Hier stimmt die Chemie

In vielen Dingen des täglichen Lebens steckt Chemie. Die weitreichenden Errungenschaften der Chemie begründen den Wohlstand unserer modernen Gesellschaft. Welch eine Erleichterung war die Erfindung der Wegwerf-Babywindel für gestresste, der Bikini revolutionierte dank moderner Synthetikfasern die Modewelt. Fortschritte in der Chemie verbessern die Lebensqualität von Millionen von Menschen.

Was mache ich?

Die Herstellung und Eigenschaften chemischer Stoffe stehen im Zentrum der Arbeit eines Chemikers. Sie entwickeln neue Stoffe und Synthesewege oder verbessern bestehende Zusammensetzungen zum Beispiel für Medikamente, Kosmetikprodukte, Textilstoffe, Waschmittel, Lacke und vieles mehr. Dazu untersucht der Chemiker die Eigenschaften der chemischen Verbindungen. In dem er die Temperatur oder den Druck verändert oder Säuren oder Laugen hinzu gibt, können neue Eigenschaften oder neue Stoffe entstehen. Diese revolutionieren ab und an unseren Alltag.

Die chemischen Analysen und Synthese von Stoffen und Elementen des Chemikers sichern in der Lebensmittelindustrie oder bei der industriellen Herstellung von pharmazeutischen und chemischen Produkten eine stets gleichbleibende Qualität. Die Analysen unterstützen die Kontrolle in Behörden und Ämtern bei der Einhaltung von Richtlinien oder helfen bei der Spurensicherung in der Kriminalistik.

Chemiker tragen im Labor beim Umgang mit den teilweise giftigen, ätzenden oder radioaktiven Stoffen Laborkittel, Schutzbrille und Handschuhe und halten die Sicherheitsbestimmungen ein, um sich und andere vor Verletzungen zu schützen. Die einzelnen Ergebnisse der Experimente halten Chemiker detailliert und exakt fest, um sie beispielsweise später wiederholen zu können.

Wo arbeite ich?

Chemiker arbeiten meist in den Laboren von Unternehmen der chemischen, pharmazeutischen oder Kunststoff verarbeitenden Industrie, bei Papier- und Zellstoffherstellern oder Firmen, die Nahrungsmittel produzieren, an Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Instituten in der Forschung und Entwicklung

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich in der Unternehmensberatung oder in Umweltämtern.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Gute Grundkenntnisse in den Naturwissenschaften, Interesse für Biologie und Physik, systematisches und exaktes Arbeiten, Forschungsfreude, Initiative und Selbständigkeit, logisch analytisches Denken

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3- bis 4-jähriges Bachelorstudium an Universitäten und Fachhochschulen. Im Anschluss an den Bachelorstudiengang ist ein Masterstudium (Dauer: 1-2 Jahre) möglich.

Berufsfilm