Diätassistent

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Experten in Sachen Ernährung

Bei dem Wort Diät denken viele an Rohkost und den Verzicht auf Süßigkeiten, um der Idealfigur näher zu kommen. Häufig müssen aber Menschen wegen einer Erkrankung ihre Ernährung umstellen. Diätassistenten helfen den betroffenen Menschen, mit den neuen Ernährungsvorschriften umzugehen.

Was mache ich?

Die Zielgruppe für Diätassistenten sind nicht nur Erwachsene: Übergewicht oder Essstörungen treten heute bereits in sehr jungen Jahren auf. Diätassistenten kennen den einzelnen Patienten und sein Krankenbild genau, um den passenden Diätplan zu erstellen. Sie stimmen sich dabei mit Patient und behandelndem Arzt ab. Auch beraten und schulen sie Patienten, um ihnen die verordnete Diät verständlich zu machen und die Auswirkungen falscher Ernährung aufzuzeigen. Neben schriftlichem Informationsmaterial setzen sie verstärkt auf praktische Vorführungen oder gemeinsame Kochübungen.

Diätassistenten überwachen die Zubereitung der verschiedenen Diätkostformen, manchmal bereiten sie die Kost auch selbst zu. Gesunde, abwechslungsreiche und wohlschmeckende Mahlzeiten helfen den Patienten, die Diätkost anzunehmen. Auch für die Beschaffung der benötigten Nahrungsmittel sind Diätassistenten zuständig. Dazu kalkulieren sie den Lebensmittelbedarf je nach den Bedürfnissen der Patienten und den finanziellen Mitteln.

Wo arbeite ich?

Diätassistenten arbeiten in Krankenhäusern, Ernährungsberatungsstellen, Alten- und Pflegeheimen. Auch in Fitnessstudios, Apotheken, an Volkshochschulen, in Wellnesshotels oder bei Herstellern diätetischer Lebensmittel sind sie tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

kommunikationsfreudig, gutes mündlicher und schriftlicher Ausdruck, Sorgfalt, verantwortungsbewusst, gern Planen und Organisieren, gute Noten in Deutsch und Mathematik

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Der Besuch von schulischen Einrichtungen wird nicht vergütet.

Berufsfilm