Fachkraft im Gastgewerbe

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Die guten Geister im Gastgewerbe

Wenn man sich wohlfühlt, kommt man gerne wieder. Für einen entspannten und angenehmen Aufenthalt sorgen die Fachkräfte im Gastgewerbe. Sie kümmern sich um den Gast – weisen ihm ein Zimmer zu, erteilen Auskünfte, servieren Essen oder kassieren ab. Auch hinter den Kulissen sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf.

Was mache ich?

Der Restaurantservice ist einer der wichtigsten Bereiche für Fachkräfte im Gastgewerbe. Sie bereiten etwa das Frühstück vor, erneuern das Büfett oder übermitteln Bestellungen an die Küche. Einfache Speisen können sie auch selbst zubereiten, beispielsweise kalte Platten garnieren oder Büfetts gestalten. Darüber hinaus helfen sie bei der Vorbereitung und Durchführung größerer Veranstaltungen.

Im Restaurant überprüfen sie die Tische darauf, ob sie ausreichend und richtig gedeckt sind. Eintreffende Gäste werden begrüßt und an ihre Plätze gebracht. Fachkräfte im Gastgewerbe reichen die Speisekarte und nehmen die Bestellungen auf. Sie geben den Gästen Auskunft über das Speisenangebot und empfehlen den passenden Wein. Später servieren sie die Speisen in der richtigen Reihenfolge und kassieren die Gäste ab. Am Ende des Tages rechnen sie die Einnahmen ab.

In Hotels kümmern sie sich auch um die Zimmer der Gäste. Sie leiten das Reinigungspersonal an und stellen Dienstpläne auf. Staub wischen, Bad putzen, Betten beziehen – die Fachkräfte im Gastgewerbe führen alle Aufgaben auch selbst aus und richten das Zimmer einladend her. Auch die Nachbestellung kaputter Gegenstände oder die Lagerhaltung gehören zu ihren Aufgaben.

Wo arbeite ich?

Fachkräfte im Gastgewerbe arbeiten in Cafés, Restaurants, Kantinen sowie bei Cateringfirmen. Auch in Hotels, Jugendherbergen, Kurheimen, auf Schiffen oder in Fitnesscentern sind sie tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

sorgfältig, belastbar, genau, gern kommunizieren und mit Menschen arbeiten, gute Noten in Mathematik, Englisch und Deutsch

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

2-jährige Ausbildung im Gastgewerbe

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages. Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden können in den einzelnen Ausbildungsjahren monatlich folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 459 bis € 770
  • 2. Ausbildungsjahr: € 574 bis € 875

Hinweis: Wer diese Ausbildung in vollzeitschulischer Form absolviert, erhält keine Ausbildungsvergütung.

Quelle:

Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer) (Stand: Februar 2018)

Berufsfilm