Fotograf

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Bitte lächeln!

Fotografen sindd wir eigentlich alle: das erste Bild vom kleinen Bruder, ein sonniges Urlaubsfoto aus der Toskana oder einfach ein Foto von einer schönen Landschaft – jeder Mensch hält gern die schönsten Momente im Leben fest. Zu dem Beruf Fotograf gehört allerdings noch viel mehr. Aufwendige Studioarbeit, Bildbearbeitung sowie Außenaufnahmen bei Wind und Wetter zählen ebenso zu seinen Aufgaben wie Portraits oder Passbilder.

Was mache ich?

Bei einem Foto-Shooting reicht es nicht nur auf den Auslöser der Kamera zu drücken und ein paar Fotos zu schießen. Zu jedem Shooting gehört eine genaue Planung. Je nachdem, was der Auftraggeber für Wünsche und Vorstellungen hat, plant der Fotograf die Aufnahmen. Er sucht einen passenden Ort, plant den Ablauf des Shootings, kümmert sich um die Models und überlegt sich, wie die Fotos am Ende aussehen sollen.

Wenn das Foto-Shooting beendet ist, dann beginnt der Fotograf mit der Auswertung der Aufnahmen. Das bedeutet, dass er die Besten heraus sucht und dem Auftraggeber präsentiert. Zum Schluss bearbeitet und entwickelt er die einzelnen Bilder. Dazu nutzt er teilweise auch eine eigene Dunkelkammer.

Im Fotostudio machen Fotografen neben Pass- und Bewerbungs- auch Portraitfotos. Sie arbeiten aber auch außerhalb des Fotostudios. Dabei machen sie die unterschiedlichsten Bilder, beispielsweise Hochzeits- und Familienfotos.

Wo arbeite ich?

Fotografen arbeiten in Fotostudios, Zeitungsverlagen, Medienagenturen oder als Selbstständige an den ungewöhnlichsten Orten. Auch in Fotolaboren sind sie tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Neigung zu künstlerisch-gestaltender Tätigkeit, Gespür für ein gutes Motiv, Flexibilität, Interesse am Umgang mit Menschen sowie an Licht und Technik, gute Noten in Chemie, Kunst, Physik und Mathe

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Derzeit liegen keine tarifvertraglichen Vereinbarungen vor.

Berufsfilm