Geologe

StudiumBeruf mit Studium
Aktuelle Studienangebote und Praktika

Reise ins Innere der Erde

Geologen erforschen die Erde, ihre Zusammensetzung und Struktur, ihre Gesteinsschichten, Entstehung und Entwicklungsstufen. Ihre Erkenntnisse machen sie für die Menschen in vielfacher Weise nutzbar, indem sie Vorarbeiten für den Abbau von Rohstoffen liefern oder zum Beispiel untersuchen, ob der Untergrund für eine bestimmte Bebauung geeignet ist.

Was mache ich?

Geologen nehmen Erd- und Gesteinsproben, analysieren sie im Labor und bestimmen damit den Aufbau des Erdkörpers an einer bestimmten Stelle. In Karten stellen sie ihre Ergebnisse dar. Diese sind Grundlage für den Bergbau und die Rohstoffgewinnung, etwa für das Bohren nach Öl, die Gewinnung von Erdgas, den Abbau von Kohle oder Erzen oder das Erschließen von Thermalquellen.

Geologen untersuchen aber auch Baugrund für den Bau von Straßen, Tunnels und Staudämmen, bestimmen die Schadstoffbelastung von Böden und verfassen darüber Gutachten. Oder sie suchen geeignete Standorte für Deponien und Endlager von gefährlichen Stoffen. Heute haben sie insgesamt die Aufgabe, für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der Erde und ihren Rohstoffen, mit Wasser, Boden und Bodenschätzen zu sorgen.

Wo arbeite ich?

Bei Behörden der Stadt- und Raumplanung oder der Wasserwirtschaft, im Tief- und Bergbau, in Ingenieurbüros oder in Forschung und Lehre.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Interesse an der Erdgeschichte und an Naturphänomenen, analytisches und systematisches Denken, Freude an den Fächern Chemie, Physik, Erdkunde und Mathematik

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

Studium der Geologie, Mineralogie oder Geologischen Wissenschaften an Universitäten oder gleichgestellten Hochschulen

Berufsfilm