Handzuginstrumenten­macher

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Auf den richtigen Ton kommt es an

In diesem Job steht die Herstellung von »handgezogenen« Musikinstrumenten wie beispielsweise Akkordeons oder Bandoneons im Vordergrund. Handzuginstrumentenmacher kennen sich zudem mit angeblasenen Instrumenten wie Mundharmonikas aus.

Was mache ich?

Handzuginstrumentenmacher stellen handgezogene Musikinstrumente her. Für ein Akkordeon wählen sie aus den Materialien wie Holz, Kunststoff, Leder oder Metall. Sie verarbeiten sie manuell wie maschinell auch nach Plan und fertigen zunächst viele kleine Einzelstücke. Behutsam montieren sie diese anschließend, darunter den Balg, ein Verbindungsteil zum Ziehen und Drücken. Am Ende entsteht ein kleines Kunstwerk, das gestimmte einsatzbereite Instrument. Reparaturen sind ebenso Teil der Arbeit.

Wo arbeite ich?

Arbeitsort ist die Werkstatt von Musikinstrumenten-Betrieben sowie in der Restaurierungs-Abteilung von Museen oder Musikhäusern.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Sorgfalt, musikalisches Gehör, handwerkliches und technisches Geschick, Geduld, gute Noten in Mathematik und Zeichnen

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale oder schulische Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Derzeit liegen keine tarifvertraglichen Vereinbarungen vor. (Stand: Februar 2018)