Hotelfachmann

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Überall alles im Griff

Hotelfachmänner und Hotelfachfrauen wollen zufriedene Gäste, die sich wohl fühlen und gern wiederkommen. Dafür geben sie alles – an der Rezeption, im Restaurant und in der Verwaltung. Auch die Säuberung eines Hotelzimmers gehört dazu. Egal, was sie machen: sie hinterlassen immer einen tadellosen Eindruck.

Was mache ich?

Hotelfachmänner und Hotelfachfrauen sind in allen Abteilungen eines Hotels tätig: sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, bereiten Veranstaltungen vor oder richten Zimmer her. Auch Verwaltungsaufgaben erledigen Hotelfachmänner und Hotelfachfrauen, z.B. die Buchhaltung, die Lagerhaltung oder das Personalwesen.

Wo arbeite ich?

Hotelfachleute arbeiten in Hotels, Gasthöfen und Pensionen. Aber auch in Restaurants, Cafés oder Diskotheken sind sie tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Kommunikationsfreude, Belastbarkeit, freundliches Auftreten, gute Umgangsformen, Offenheit, Sorgfalt, gute Noten in Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung, IHK-Prüfung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages. Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden erhalten von den ausbildenden Betrieben eine monatliche Ausbildungsvergütung, deren Höhe sich in der Regel nach Empfehlungen von Verbänden oder Innungen richtet.

Nach einer solchen Empfehlung ergeben sich für die einzelnen Ausbildungsjahre beispielsweise folgende Ausbildungsvergütungen:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 459 bis € 770
  • 2. Ausbildungsjahr: € 574 bis € 875
  • 3. Ausbildungsjahr: € 689 bis € 1.000

Hinweis: Wer diese Ausbildung in vollzeitschulischer Form absolviert, erhält keine Ausbildungsvergütung.

Quelle:

Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer) (Stand: Februar 2018)

Berufsfilm