Hotelmanagement Assistent

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Wo der Gast noch König ist

Der Assistent im Hotelmanagement sorgt im Hintergrund für seine Gäste. Er kümmert sich darum, dass der Hotelbetrieb in einem guten Hotel auf das Wohl des Gastes ausgerichtet ist – vom Portier bis zum Zimmermädchen. Die Fäden im Hintergrund laufen beim Hotelmanagement und seiner Assistenz zusammen.

Was mache ich?

Damit der Gast sich wie ein König im Hotel fühlt, muss der Hotelalltag gut organisiert sein – vom Empfang der Gäste bis zum perfekten Zimmerservice. Der Assistent im Bereich Hotelmanagement sorgt für eine optimale Zusammenarbeit zwischen allen Hotelbereichen. Dazu hat er den Überblick über die Zimmerbelegung und anstehende Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Tagungen. Somit erstellt er zum Beispiel die Arbeitspläne für die Hausdamen und Stewards und kontrolliert auch deren Arbeit.

Gäste werden schon an der Rezeption freundlich empfangen. Der Assistent des Hotelmanagement macht hierzu die Vorgaben für die Empfangsmitarbeiter, wie der Gast zu begrüßen ist. Die Internationalität der Hotelgäste verlangt vom Assistent des Hotelmanagements meist die Kenntnis mehrerer Fremdsprachen.

In den Aufgabenbereich der Assistenten Bereich Hotelmanagement fällt auch die Unterstützung der Geschäftsleitung, unter anderem im Bereich Marketing und Verkauf, im Controlling, in der Buchhaltung oder in der Personalabteilung. Sie planen und überwachen die verschiedenen Arbeitsabläufe und achten auf gewinnbringende Führung des Hotels.

Wo arbeite ich?

Assistenten im Bereich Hotelmanagement arbeiten in Betrieben der Hotellerie sowie in Ferienzentren und anderen Beherbergungsbetrieben. Einsatzmöglichkeiten gibt es auch in den Bereichen Catering, Gastronomie oder in Interessenverbänden.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Kommunikationsfreude, Organisationstalent, Belastbarkeit, gute Umgangsformen, Einfühlungsvermögen, Entschlusskraft, Sorgfalt, Fremdsprachen, gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathe

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

2 bis 3- jährige schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder anderen Bildungseinrichtungen. Möglichkeit der Kombination mit einem Hochschulstudium.

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Der Besuch von schulischen Einrichtungen wird nicht vergütet.