Kaufmann für Versicherung und Finanzen

Spezialisten für die Sicherheit

Kaufmänner und Kauffrauen für Versicherung und Finanzen werden in vielen Lebenslagen um Rat gefragt: ein Auto-Unfall, ein Einbruch in der Wohnung oder eine neue Existenz mit einem Cafe. Die Kaufleute für Versicherung und Finanzen wissen, ob und wie viel die Versicherung zahlt oder woher man Geld bekommen kann. Sie klären alle Fragen und Formalitäten für ihre Kunden – egal, ob vom Büro aus oder vor Ort.

Was mache ich?

Die Angebote an Versicherungen und auf dem Finanzmarkt sind für Privatleute wie für Firmen zum Teil undurchschaubar. Hier helfen die Kaufmänner und Kauffrauen für Versicherungen und Finanzen: Dank ihrer umfassenden Produktkenntnis und ihrer kompetenten Beratung findet jeder Kunde das passende Versicherungs- und Finanzierungspaket für sein Vorhaben.

Sie informieren bei Versicherungen, Wertpapieranlagen, der Altersvorsorge oder erläutern die entsprechenden Finanzierungsangebote. Oft müssen sie die Pakete an die Bedürfnisse und Möglichkeiten ihrer Kunden anpassen. Dabei sind Details entscheidend – nur mit juristisch einwandfreien Unterlagen bekommen die Kunden Sicherheit. Vertrauen zum Berater ist dabei Vorraussetzung.

Nachdem sie ihren Kunden die Finanzierungsmöglichkeiten erläutert haben, prüfen die Kaufmänner und Kauffrauen für Versicherung und Finanzen die rechtlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen. Dann erstellen sie die Finanzierungspläne und -angebote und informieren über die jeweiligen Voraussetzungen und Modalitäten. Zudem erledigen sie allgemeine kaufmännische Tätigkeiten im Rechnungswesen und Controlling. Im Außendienst akquirieren sie Kunden, bieten ihnen die unterschiedlichen Finanzprodukte an, beraten Privat- und Geschäftskunden ausführlich vor Ort.

Wo arbeite ich?

Kaufmänner und Kauffrauen für Versicherungen und Finanzen arbeiten bei Finanzdienstleistern, Versicherungsgesellschaften, in Kreditinstituten, in Finanzabteilungen größerer Wirtschaftsunternehmen oder als selbstständige Vermittler und Berater.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

genau, sorgfältig, flexibel, verschwiegen, verantwortungsbewusst, Durchsetzungskraft, Verhandlungsgeschick, gute Noten in Deutsch und Mathematik

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung in den Fachrichtungen Finanzberatung und Versicherung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages. Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden können in den einzelnen Ausbildungsjahren monatlich folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 788
  • 2. Ausbildungsjahr: € 853
  • 3. Ausbildungsjahr: € 919

Quelle:

Die Angaben orientieren sich an den Informationen der Datenbank Ausbildungsvergütungen (DAV) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) - Stand: Oktober 2011

Berufsfilm