Kürschner

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Ein Profi für alle Felle

Fell, Leder, Pelz – der Kürschner kennt sich damit bestens aus. Von der Verarbeitung der edlen Materialien zu Pelz- und Lederbekleidungen bis hin zur kompetenten Beratung was Pflege und Reparatur angeht sind Kürschner die Experten in Sachen Pelz.

Was mache ich?

Mäntel, Jacken, Stolen oder Mützen aus Leder und Pelz sind kostbare Bekleidungsstücke mit einer sehr langen Lebensdauer. Damit die bestmögliche Qualität gewährleistet werden kann, muss der Kürschner schon beim Kauf der Felle seinen Kennerblick unter Beweis stellen. Haben der Pelz und das Leder eine gute Qualität? Ist das Fell dicht und seidig, ohne kahle Stellen? Passen Farbe und Fellzeichnung zusammen? Neben den Fragen der Ästethik sind auch Fachkenntnisse im Zusammenhang mit Artenschutzbestimmungen von Bedeutung.

Nun geht es an die Herstellung des gewünschten Kleidungsstücks. Anhand des Entwurfs werden die Felle sorgfältig gekämmt, anhand von Schnittmustern in die richtige Form gebracht und zusammengenäht. Dabei gilt es, die Struktur und die Zeichnung des Fells zu berücksichtigen. Da es sich bei Leder und Pelz um teure Naturprodukte handelt, bei denen kein Stück dem anderen gleicht, müssen die Kürschner äußerst vorsichtig mit den Materialien umgehen.

Den Kunden berät der Kürschner zu den Eigenschaften und der Pflege der Pelzkleidungsstücke. Auf Wunsch kann er auch Pelzmantel und Co. zu neuem Glanz verhelfen, indem er sie bügelt, ausklopft, kämmt, glättet oder mit Feuchtigkeit behandelt.

Wo arbeite ich?

Kürschner arbeiten neben Kürschnereien in Pelzfachgeschäften oder auch der industriellen Herstellung von Pelzbekleidung.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

gute Kenntnisse in Kunst, Werken und Mathematik, Feinmotorik, Freude am praktischen Arbeiten, Sorgfalt, Kreativität

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung in Industrie und Handwerk

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Es liegen keine tarifvertraglichen Vereinbarungen für die Ausbildung zum Kürschner vor.

Stand: Juni 2018