Lebensmitteltechnik, Fachkraft

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Multitalente in Sachen Lebensmittel

Die Fachkräfte für Lebensmitteltechnik stellen mithilfe von Maschinen und Anlagen die verschiedensten Lebensmittel her. Sie betreuen die Abläufe – vom Eingang der Rohwaren bis hin zum fertig verpackten Produkt.

Was mache ich?

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik sorgen dafür, dass die für die jeweilige Produktion nötigen Zutaten bereitgestellt werden, bereiten sie vor und richten die Maschinen und Anlagen ein. Nach festgelegten Rezepturen geben sie die Zutaten dazu und starten die Produktion. Sie überwachen die Vorgänge und greifen bei Abweichungen oder Störungen sofort ein. Außerdem kontrollieren sie regelmäßig die Qualität ihrer Produkte.

Wo arbeite ich?

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik arbeiten in erster Linie in Betrieben der Fisch-, Fleisch- oder Obst- und Gemüseverarbeitung. Ebenso sind sie in industriellen Großbäckereien, in Molkereibetrieben, aber auch bei der Herstellung von beispielsweise Zuckerwaren oder Babynahrung sowie in Kaffeeröstereien tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Realschulabschluss, Sorgfalt, Hygienebewusstsein, Daueraufmerksamkeit, handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, Rechenfertigkeiten

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige Ausbildung
IHK-Prüfung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages. Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden können in den einzelnen Ausbildungsjahren monatlich folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 633 bis € 741
  • 2. Ausbildungsjahr: € 718 bis € 900
  • 3. Ausbildungsjahr: € 838 bis € 1.065

Quelle:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - Stand: April 2018