Modedesigner

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Kleider machen Leute

Mode ist ein kulturelles Phänomen und erfüllt ganz unterschiedliche Zwecke. Über Kleidung äußern wir beispielsweise Protest oder Einverständnis. Die neusten „Looks“, „Styles“ oder Trends werden von Modedesignern geschaffen. Sie beeinflussen mit ihren Modellen und Kollektionen die Richtung für die nächste Saison. So ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei.

Was mache ich?

Modedesigner Bekleidung entwerfen und gestalten für Damen wie Herren oder Kinder. Sie sind immer auf der Suche nach neuen Trends und modischen Strömungen. Diese holen sie sich in den Szenecafes der Modemetropolen, besuchen Modenschauen, gehen auf Messen und in Ausstellungen, um möglichst viele Eindrücke mitzunehmen.<

Diese Trendinformationen dienen als Grundlage für ihre ersten Skizzen und Entwürfe - auf Papier oder auch am Computer. Neben den aktuellen Modetrends berücksichtigen Modedesigner auch neuwertige Materialien und Techniken. Aus dem Entwurf der Designphase entsteht so nach und nach in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Einkauf und Musternäherei die Musterkollektion. Nachdem die Modedesigner letzte Änderungen und Verbesserungen vorgenommen haben, dient der Musterschnitt als Grundlage zum produktionsreifen Schnitt für die Serienproduktion.

Modedesigner überprüfen zudem die einzelnen Fertigungsgruppen oder die Produktion in Fremdbetrieben, die sich häufig im Ausland befinden. Dabei achten sie darauf, ob die vorgegebenen Schnitte genau eingehalten wurden, die Nähte sitzen oder die Stoffqualität stimmt. Da können auch schon mal Probleme auftreten, wo die Designer mit den Vertragspartnern eine Lösung aushandeln müssen.

Wo arbeite ich?

Modedesigner arbeiten in erster Linie in Modeateliers. Ebenso können sie in Kostümabteilungen von Film- und Fernsehanstalten oder an Theatern, in Entwurfsabteilungen oder bei Modezeitschriften tätig sein. Sie sind grundsätzlich viel unterwegs.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Kreativität, Sorgfalt, Freude am Arbeiten mit Computer-Anwendungen, ästhetisches Gespür, ein Gespür für Trends, Farben, Muster, Kundenorientierung, technisches Verständnis, Teamfähigkeit, gutes Vorstellungsvermögen

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

2- bis 3-jährige schulische Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Der Besuch von schulischen Einrichtungen wird nicht vergütet.