Moderator

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Voll auf Sendung

Willkommen in der Welt von Funk und Fernsehen! Moderatoren und Moderatorinnen übernehmen in Unterhaltungs- und Informationssendung buchstäblich eine führende Rolle. Sie leiten die Sendungen im TV und Radio, führen Interviews und recherchieren als Vorbereitung zu aktuellen Themen und Ereignissen.

Was mache ich?

Moderatoren führen inhaltlich durch Fernseh- und Radiosendungen. Bevor das Mikrofon ruft, gilt es aber zunächst, die Sendung vorzubereiten.

Dafür führt der Moderator vorab eine journalistische Recherche durch. Was sind aktuelle Trends, welche Themen sind relevant? Verschiedene Medien wie Internet oder Zeitungen können bei der Vorbereitung helfen. Besonders journalistisches Gespür und ein breites Allgemeinwissen sind gefragt, um spannende Themen für interessante Beiträge zu erkennen. Gemeinsam mit dem restlichen Team wird in der Redaktionskonferenz ein Konzept erstellt. Zur Organisation einer Sendung gehört auch, Interviews zu führen und Gäste für die Sendung einzuladen. Auch das verfassen der Moderationstexte übernehmen Moderatorinnen und Moderatoren oft selbst.

Einleitungen zu neuen Themen, Diskussionen moderieren, Interviews führen – auf Sendung kommt dem Moderator eine führende Rolle zu. Gerade in Talkshows und bei Interviews ist wichtig, auf Gesagtes einfühlsam oder schlagfertig reagieren zu können. Im Fernsehen dienen Teleprompter häufig als Gedächtnisstütze für die Moderation. Im Radio kommt hingegen oftmals die Bedienung des technischen Equipments wie Mischpult oder Telefonanlage als Tätigkeit hinzu.

Wo arbeite ich?

Moderatoren und Moderatorinnen arbeiten für gewöhnlich bei Rundfunk und Fernsehen. Darüber hinaus können sie aber auch in anderen kulturellen Bereichen Arbeit finden, wie etwa bei selbstständigen Bühnen-, Film- oder Hörfunkkünstlern oder als Freelancer auf großen Veranstaltungen, z.B. Galas.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Gutes Sprachgefühl, gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch, Kreativität bei der Entwicklung von Sendekonzepten und dem Verfassen von Moderationstexten, Einfühlungsvermögen im Umgang mit Gesprächspartnern, Selbstständigkeit, Selbstsicherheit (z.B. sprechen vor Publikum), Durchsetzungsvermögen, gute Merkfähigkeit was Personen, Namen und Zahlen angeht, Organisationstalent

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

Die Ausbildung zum Moderator wird durch interne Vorschriften der jeweiligen Träger des Lehrganges geregelt. Das bedeutet, dass sich die Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsdauer und Bezeichnung des Abschlusses je nach Lehrgangsträger unterscheiden können.

Eine Ausbildung als Moderator oder Journalist bzw. ein journalistisches Studium können hilfreich sein, sind aber nicht gesetzlich vorgeschrieben um den Beruf ausüben zu können.

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Moderator wird in der Regel nicht vergütet. Für Praktika oder Volontariate kann eine Vergütung gezahlt werden. Diese unterliegt keinen tariflichen Bestimmungen.

Als angestellter Moderator kann man beispielsweise folgenden monatlichen Bruttolohn erhalten:

  • € 2.690 bis € 3.013

Quelle:

Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik - WSI-Tarifarchiv 2017

Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.