Produktionsmechaniker Textil

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Es läuft wie geschmiert

Produktionsmechaniker steuern modernste Anlagen in der Textilproduktion und achten auf eine reibungslose Produktionskette. Damit sind Technisches Geschick und eine Leidenschaft für Maschinen Voraussetzungen für diesen Job.

Was mache ich?

Produktionsmechaniker arbeiten in der Produktion von Textilien wie Stoffe für Bekleidung, Teppichböden, Gardinen oder Stoffplanen. Sie bedienen und überwachen die voll- oder teilautomatisierten Anlagen oder reparieren diese bei Ausfällen. Die Pflege der modernen Maschinen sichert eine flüssige Produktion.

Produktionsmechaniker sind ebenso Experten auf dem Gebiet textile Materialien. Sie wissen alles über die Eigenschaften der Stoffe und kennen den Aufbau von Roh- und Faserstoffen. Sie kontrollieren permanent die Fertigungsprozesse. Die Qualität der Produkte muss top sein, dafür übernehmen Produktionsmechaniker die Verantwortung. Nur so verläuft die Weiterverarbeitung der Textilien problemlos.

Wo arbeite ich?

Produktionsmechaniker kommen in Chemiefaserwerken oder in der Textilwirtschaft wie in Webereien, Strickereien oder Spinnereien zum Einsatz.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

technisches Verständnis, Interesse an moderner Technik, Genauigkeit, Verantwortungsbewusstsein

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Auszubildende, die eine duale Ausbildung durchlaufen, erhalten eine Ausbildungsvergütung. Sie richtet sich überwiegend nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Ihre Höhe ist abhängig vom Ausbildungsbereich (Industrie und Handel, Handwerk u.a.) und von der Branche, in der die Ausbildung stattfindet, sowie vom räumlichen Geltungsbereich des einschlägigen Tarifvertrages. Unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn der Ausbildungsbetrieb nicht tarifgebunden ist, sind auch frei vereinbarte Ausbildungsvergütungen möglich.

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Die Auszubildenden können in den einzelnen Ausbildungsjahren monatlich folgende Ausbildungsvergütungen erhalten:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 740 bis € 895
  • 2. Ausbildungsjahr: € 795 bis € 952
  • 3. Ausbildungsjahr: € 845 bis € 1.088

Quelle:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - Stand: April 2018