Segelmacher

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Sie sorgen für schnelle Fahrt

Segelmacher schneiden die speziellen Segel für die unterschiedlichen Schiffe zurecht. Sie arbeiten in riesigen Hallen, um die Stoffbahnen zu bearbeiten. Das Ergebnis lässt sich sehen, beim kompakten Optimisten wie beim stattlichen Windjammer.

Was mache ich?

Segelmacher fertigen Segel für unterschiedlichste Boote und Schiffe. Sie legen bei Bedarf Zeichnungen an, berechnen die Größe der Segel und ermitteln den Materialbedarf. Dann wählen sie die passenden Textilien aus und vermessen die Stoffbahnen für den Zuschnitt mit computergesteuerten Zuschneidemaschinen.

Im Anschluss nähen Segelmacher die Tuchbahnen von Hand oder mit speziellen Nähmaschinen zusammen. Sie befestigen notwendige Ringe und Ösen, nähen die Säume und stellen Tauwerkverbindungen her. Beschichtete Stoffe oder Folien kleben oder schweißen sie zusammen. Das fertige Segel untersuchen sie nach letzten Mängeln.

Neben der Fertigung von Segeln stellen Segelmacher auch Planen, Markisen und Zelte her. Ebenso gehören die Wartung und die Reparatur von Segeln zu ihrem Aufgabenbereich.

Wo arbeite ich?

Segelmacher kommen in Bootsbaubetrieben, Segelmacherbetrieben, Raumausstatterbetrieben oder im Boots- und Yachtbau zum Einsatz.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Sorgfalt, Geschick

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige duale Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Derzeit liegen keine tarifvertraglichen Vereinbarungen vor.