Veterinärmedizinisch-technischer Assistent

LehreBeruf mit Lehre
Aktuelle Lehrstellen und Praktika

Im Kampf gegen Bakterien und Keime

Veterinärmedizinisch-technische Assistenten untersuchen alles, was vom Tier kommt: Medikamente, Kosmetika, Lebensmittel wie Fleisch und Milch, aber auch Körperflüssigkeiten und Gewebeproben von lebendigen und toten Tieren. Durch die Untersuchungen werden Krankheiten und Krankheitserreger schnell erkannt und dadurch die Tiere gesund erhalten und die Menschen geschützt.

Was mache ich?

Je nach Spezialisierung des Labors führen veterinärmedizinisch-technische Assistenten verschiedene Untersuchungen durch. Zu ihren Aufgaben gehören beispielsweise die Bestimmung von Nierenwerten, das Herstellen und Untersuchen von Präparaten oder das Anlegen von Bakterienkulturen. Die Assistenten wirken auch bei der Herstellung von Impfstoffen mit und untersuchen Allergene. Viele Analyseverfahren laufen automatisch ab und werden von den veterinärmedizinisch-technischen Assistenten nur kontrolliert und dokumentiert. In einem Labor der Lebensmittelanalytik untersuchen sie Lebensmittel tierischer Herkunft auf Bakterien und Rückstände. Sie testen beispielsweise Speiseeis oder Wurst auf Bakterienbefall. Auch die Untersuchung auf Rückstände wie Antibiotika führen sie durch.

Zunächst entnehmen die Assistenten die entsprechende Probe und fixieren sie. Bei Gewebeproben wird ein dünner Längsschnitt angefertigt, der untersucht werden kann. Die so entstandenen Präparate werden dann im Labor getestet und auf Keime oder Bakterien untersucht. Aus den Proben isolieren die Assistenten die spezifischen Krankheitserreger, welche sie dem zuständigen Arzt oder Biologen zur Begutachtung vorlegen. Wenn Krankheitserreger vorliegen, muss gehandelt werden.

Wo arbeite ich?

Veterinärmedizinisch-technische Assistenten arbeiten in Laboratorien, Tierkliniken, Tierarztpraxen sowie in Landesuntersuchungsämtern. Auch in pharmazeutischen Labors, der medizinischen Forschung oder im Bereich der Lebensmittelanalytik sind sie beschäftigt.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

gesundheitliche Eignung, sorgfältig, genau, technisches Verständnis, gute Noten in Chemie, Biologie, Mathematik und Deutsch

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

3-jährige schulische Ausbildung

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Der Besuch von schulischen Einrichtungen wird nicht vergütet.

Veterinärmedizinisch-technischer Assistent

Eleonore Horiot/fotolia.com

Noch unsicher bei der Berufswahl?

Deine Meinung ist gefragt!