Wirtschaftsprüfer

StudiumBeruf mit Studium
Aktuelle Studienangebote und Praktika

Große Verantwortung und gute Verdienstmöglichkeiten

Wirtschaftsprüfer sind Fachleute in Geldfragem, insbesondere auf dem Gebiet der Finanzbuchführung. Als Angestellte von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder als Selbständige sind sie in der Überprüfung und Beratung tätig. Genau wie ein Notar muss ein Wirtschaftsprüfer unparteilich, eigenverantwortlich und verschwiegen sein.

Was mache ich?

Die Aufgaben eines Wirtschaftsprüfers sind in der Wirtschaftsprüferverordnung festgehalten. Dazu gehören die fachgerechte Prüfung von Finanzberichterstattungen, z.B. von Kapitalgesellschaften und Kreditinstituten. Diese Prüfungen sind gesetzlich vorgeschrieben.

Außerdem machen Wirtschaftsprüfer auch Risiko-Überprüfungen ("Due-Diligence-Prüfungen"), z. B. vor Börsengängen. Als Sachverständige können sie auch Gutachten für Unternehmensbewertungen abgeben. Darüber hinaus können Wirtschaftsprüfer auch als Steuerberater und Unternehmensberater tätig werden.

Perspektive: Als Wirtschaftsprüfer auch beratend tätig werden

Globalisierung und Digitalisierung führen zunehmend zu einem Strukturwandel im Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsprüfer. Immer mehr deutsche Unternehmen sind nicht nur national, sondern auch außerhalb der Landesgrenzen, aktiv. Daher müssen Wirtschaftsprüfer in der Lage sein, auch auf internationaler Ebene zu handeln. Wer sich erst einmal auf ausländischen Märkten auskennt, kann schnell zum gefragten Unternehmensberater avancieren und sich damit ein weiteres, sehr lukratives Geschäftsfeld eröffnen.

Wo arbeite ich?

hauptsächlich im Büro, z.B. bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Interesse an und Talent für Organisation, ein gutes Händchen im Umgang mit Zahlen, Interesse an wirtschaftlichen Themen, Analysen und Beratung von Kunden

Wie kann ich diesen Beruf erlernen?

Wirtschaftsprüfer-Staatsexamen, z.B. nach erfolgreichem BWL- oder VWL- Studium, außerdem mindestens drei Jahre Tätigkeit bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, dann folgt das Wirtschaftsprüferexamen vor der Wirtschaftskammer

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Bereits ein Wirtschaftsprüfungsassistent hat ein Durchschnittbrutto-Monatsgehalt von etwa € 3.200. Mit abgeschlossenem Examen bekommt der Wirtschaftsprüfer ein Gehalt von durchschnittlich € 4.000.