SucheMenü

Baumanager/-in in Leipzig

Bereich
Berufliche Weiterbildung
Termin
20.12.2021 - 13.05.2022
 
Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2021 - 01.01.2022Aus aktuellem Anlass: Corona-Virus - Ihre Qualifizierung findet statt! Mit Videotechnik, face-to-face, von zuhause aus.
Ort
Leipzig
Angebot-Nr.
01861760

Beschreibung des Angebotes

Nach dem Lehrgang kennen Sie nicht nur die wesentlichen Regelungen zum Bauvertragsrecht, die notwendigen allgemeinen baurechtlichen Themen und geltenden Rechtsvorschriften, sondern beherrschen auch die stufenweise Baukostenermittlung nach DIN 276 in kombinierter Anwendung mit der Norm DIN 277 sowie die Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI).
Des Weiteren verfügen Sie über professionelle Kenntnisse in der Anwendung der ISO DIN EN 9001 sowie in der Einführung und Pflege von Qualitätsmanagementsystemen wie auch über das nötige Verständnis bezüglich des europäischen und deutschen Umweltrechts. Sie sind dazu in der Lage, Risiken einzuschätzen ...

Weitere Informationen zum Angebot

Vollständige Bezeichnung des Angebotes

Baumanager/-in





Lehrgangsinhalte

Baumanager/-in


Die Weiterbildung zur/zum „Baumanager/-in“ besteht aus 5 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.



Modul 1: Bau- und Bauvertragsrecht



Baurecht (ca. 5 Tage)

Baurecht allgemein

Bauplanungsrecht

Bauordnungsrecht

Liegenschaften

Gebäudemanagement

Energiemanagement

Gutachterausschuss

Immobilienwertermittlung

Vergabe von Bauleistungen und Planungsleistungen

Städtebau

Hochbau

Tiefbau

Bauhöfe

Straßen- und Wegerecht



Bauvertragsrecht 2018 (ca. 3 Tage)

Neue Rechte und Pflichten des Planers

Gestaltung des Planervertrages

Aktuelle Auswirkungen auf VOB-Verträge

Konsequenzen für Bauverträge

Probleme sowie Risiken der Neuregelungen



Vertragsgestaltung und –abwicklung (ca. 5 Tage)

Zustandekommen von Verträgen

Vergütungsanspruch des Auftragnehmers

Abnahme der Werkleistungen

Sicherheitsleistungen, Verjährungsprobleme

allgemeine Geschäftsbedingungen am Bauvertrag

Rechte und Pflichten der am Bau Beteiligten

Gewährleistungspflicht des Auftragnehmers

Grundlagen Vergaberecht

Grundlagen Vertragsrecht

Umgang mit Bauablaufstörungen

Durchsetzung von Nachtragsforderungen



Die Abrechnung des Bauvertrags (ca. 4 Tage)

Abschlagsrechnungen

Schlussrechnungen

gekündigter Vertrag

Mehrmengen/Mindermengen/Nachträge

Zahlungsfristen

Verjährung

Sicherheitsleistungen

Vergütungssicherung nach BGB (§§ 648,

648 a BGB)

Vertragsstrafe

Bauforderungssicherungsgesetz

Zahlungsziele

Skonto



Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Modul 2: Kostenermittlung AVA und HOAI im Bauwesen



Kostenplanung im Bauwesen (ca. 6 Tage)



Normen und Verordnungen

DIN 276-1 Kosten im Bauwesen

DIN 277-1 Grundflächen und Rauminhalte

DIN 277-3 Mengen und Bezugseinheiten

WoFlV Wohnflächenverordnung



Ermittlung von Flächen und Rauminhalten

Grundflächen und Rauminhalte

Wohnfläche

Zuordnung von Mengen und Bezugseinheiten



Vertiefung der DIN 276-1

Anwendungsbereich

Aufbau der Kostengliederung

Kostenermittlung

Kostenschätzung

Kostenberechnung

Kostenanschlag

 

Arbeiten mit dem BKI Kostenplaner

Vorstellung einer softwarebasierten Lösung

Basisfunktionen des BKI Kostenplaner

Kostenschätzung und -berechnung mit

BKI Vergleichsobjekten

Plausibilitätsprüfungen

Druckausgabe und Exportmöglichkeiten

 

AVA – Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen (ca. 7 Tage)



VOB – Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

VOB Teil A - Vergabe durch öffentliche Auftraggeber

Leistungsbeschreibung

Vergabeverfahren und Vergabebestimmungen

VOB Teil C - Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen

Gewerkespezifische Regelungen für Bauarbeiten

VOB Teil B – Allgemeine Vertragsbedingungen

Besondere Vertragsbedingungen

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen

Behinderungsanzeige und Bedenkenanmeldung

Abnahme und Abrechnung

Mängelansprüche und Verjährungsfristen

 

Arbeiten mit Orca AVA

Vorstellung einer softwarebasierten Lösung

Projektstammdaten

Kostenschätzung/-berechnung

Kostengliederungen DIN 276 und STLB Bau

Ausschreibung mit Leistungsverzeichnissen

Digitale Angebotsanforderung (GAEB)

Vergleich der Angebote mit Preisspiegeln

Auftragsvergabe

Nachtragsmanagement

Abrechnung über Aufmaßprüfung und Rechnungsfreigabe

Digitale Mengenermittlung

Layout und Druckausgabe

Datenschnittstellen (Import/ Export)

Kostenübernahme aus dem BKI Kostenplaner

Orca AVA und Building Information Modeling (BIM)

 

Überblick HOAI (ca. 2 Tage)

Anwendungsbereich

Struktur und wesentliche Inhalte

Honorarbemessungsgrundlage

Anrechenbarkeit der Kostenberechnung auf die Honorarermittlung

Bewertung und Zuordnung zu Honorarzonen

Grundleistungen und Besondere Leistungen

Leistungen für mehrere Objekte

Umbau-und Modernisierungszuschlag

Honorarschlussrechnung

Architektenvertrag und Haftungsrecht



Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Einsatz von Orca AVA und dem BKI Kostenplaner

Präsentation der Projektergebnisse



Modul 3: Qualitätsmanagement – Qualifizierung zur/zum Qualitätsbeauftragten



Grundlagen des Qualitätsmanagements (ca. 2 Tage)

Begriffe und Definitionen

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementsysteme

Normen und Richtlinien

Prozessgrundlagen



Unternehmensumfeld (ca. 1 Tag)

Kontext der Organisation

Externe und interne Themen

Interessierte Parteien

Anwendungsbereich



Führung (ca. 1,5 Tage)

Grundsätze des Qualitätsmanagements

Verpflichtung für das QM-System

Kundenorientierung

Qualitätspolitik

Verantwortlichkeiten und Befugnisse



Planung (ca. 1 Tag)

Umgang mit Risiken und Chancen

Qualitätsziele und Planung



Unterstützung (ca. 2 Tage)

Management von Ressourcen

Motivation der Mitarbeiter

Ressourcen zur Überwachung und Messung

Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems



Betrieb (ca. 1 Tag)

Betriebliche Planung

Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen

Externe Bereitstellung



Operative Prozesse (Betrieb) (ca. 1 Tag)

Entwicklung

Produktion und Dienstleistungserbringung

Freigabe von Produkten und Dienstleistungen

Steuerung nichtkonformer Ergebnisse



Bewertung der Leistung (ca. 1,5 Tage)

Überwachung und Messung

Analyse und Bewertung

Qualitäts- und Managementwerkzeuge

Managementbewertung



Auditierung und Zertifizierung (ca. 2 Tage)

Grundlagen der Auditierung

Interne Audits

Auditablauf

Lieferantenaudit

Zertifizierungsaudit

Total Quality Management / EFQM-Modell



Verbesserung (ca. 1 Tag)

Nichtkonformität und Korrekturmaßnahmen

Fortlaufende Verbesserung



Projektmanagement  (ca. 1 Tag)

Begriffsdefinition Projekt

Projekte erfolgreich managen



Kommunikation (ca. 2 Tage)

Bausteine der Kommunikation

Das Eisbergprinzip der Kommunikation

Das Vier-Ohren-Modell

Kommunikationsverhalten des Auditors



Projektarbeit (ca. 2 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Zertifizierungsprüfung zum/zur Qualitätsbeauftragten (1 Tag)



Modul 4: Umweltschutzbeauftragte/-r (TÜV)



Grundlagen (ca. 4 Tage)

Umweltrecht: Betreiberpflichten, Verantwortlichkeiten, Haftung

Rechte und Pflichten des Betriebsbeauftragten

Umwelthaftungsgesetz

Ordnungswidrigkeiten und Umweltstrafrecht



Abfallwirtschaft (ca. 3 Tage)

Abfallrecht

Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz

Untergesetzliches Regelwerk, u.a. NachwV, AVV, AbfAEV, EfbV

Abgrenzung Produkt und Abfall, Produkt-Verordnungen (z. B. Gewerbeabfall)



Gewässerschutz (ca. 3 Tage)

Wasserrecht

Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Abwasserabgabe und Wassernutzungsentgelte

Indirekteinleiterverordnung

Untergesetzliches Regelwerk, u. a. AwSV, AbwV (Abwasserbeseitigung / -einleitung, Umgang mit wassergefährdenden Stoffen)

Immissionsschutz (ca. 3 Tage)

Immissionsschutzrecht

Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Untergesetzliches Regelwerk zum BImSchG (u.a. BImSchV, TA-Luft, TA-Lärm)

Weitere relevante gesetzliche Regelungen, u.a. UVPG

Anlagengenehmigung

Umsetzung der IED-Richtlinie



Gefahrstoff-/Chemikalienrecht (ca. 4 Tage)

Grundlagen zum Umgang mit Gefahrstoffen (u. a. GefStoffV, TRGS)

ChemG

Anforderungen an die Lagerung gefährlicher Stoffe nach VbF und TRGS

Sicherheitsdatenblätter und Betriebsanweisungen

Gefahrgut in Abgrenzung zum Abfallrecht

Grundlagen GGVSEB, ADR



Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung zum „Umweltschutzbeauftragter (TÜV)“ (ca. 3 Tage)



Modul 5: Projektmanagement mit MS Project



Technische Kompetenzen (ca. 10 Tage)

Projektdesign

Anforderungen und Ziele

Leistungsumfang und Lieferobjekte

Ablauf und Termine

Organisation, Information und Dokumentation

Qualität

Kosten und Finanzierung

Ressourcen

Planung und

Angebotsmerkmale

Form
Präsenzveranstaltung
Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an (Bau-)Ingenieure/-innen, Architekten/-innen sowie Fachkräfte aus verwandten Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.
Sprache
deutsch
Abschluss
Zertifikat
Förderung
Bildungsgutschein, Bildungsprämie, ESF, WeGebAU, Weiterbildungsscheck individuell
Maßnahmen­nummer
Zertifizierter Lehrg
Weitere Infos
Auf der Internetseite des Anbieters
Telefon
0800/3456500
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote 
560 weitere Angebote

Ort

alfatraining Bildungszentrum Leipzig

Besucheranschrift
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Fax
0341/21202-19