SucheMenü

Weiterbildung Berater*in für die "Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V" in Moritzburg

Bereich
Berufliche Weiterbildung
Preis
1.825,00 € (MwSt. fällt nicht an)
Preisinfo
Für Mitglieder der Diakonischen Akademie für Fort- und Weiterbildung beträgt die Kursgebühr 1365 Euro.
Termin
02.11.2020 - 13.09.2021
Startzeit: 09:00 Uhr
 
02.11.2020 - 04.11.2020
09.11.2020 - 12.11.2020
23.11.2020 - 24.11.2020
Praxisteil 1 - regionaler Reflexionstag/Präsenzpflicht (individueller Termin Februar 2021)
Praxisteil 2 - individuelle Termine (optional) Reflexionstag/Präsenzpflicht: 13.09.2021
Tageszeit
Ganztags
Ort
Moritzburg
Freie Plätze
10 von 10
Angebot-Nr.
00097063

Beschreibung des Angebotes

Hospiz- und Palliativversorgung sind aufgrund des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG) inzwischen gesetzlich verankerte Aufgaben der Pflegeeinrichtungen und der Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Der §132g SGB V regelt, dass stationäre Pflegeeinrichtungen sowie teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung gesetzlich Versicherten eine „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase" anbieten und diese beraten können.

Weiterbildung Berater*in für die "Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V" in Moritzburg

stock.adobe.com / highwaystarz

Weiterbildung Berater*in für die "Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V" in Moritzburg

istockphoto.com

Weitere Informationen zum Angebot

In der angebotenen Weiterbildung werden Beraterinnen und Berater ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Teils der Weiterbildung und dem Nachweis gegenüber den Krankenkassen sind die BeraterInnen berechtigt, Leistungen zu Lasten der Krankenkassen abzurechnen.

Theorieteil (70 UE):

  • Einführung in die gesundheitliche Versorgungsplanung  für die letzte Lebensphase
  • Kenntnisse zu medizinisch-pflegerischen Sachverhalten
  • ethische Rahmenbedingungen - rechtliche Rahmenbedingungen
  • Kommunikation im Beratungsprozess
  • Dokumentation des Beratungsprozesses
  • Vernetzung
  • Intensivtraining - Gesprächsübungen in Kleingruppen 

Praxisteil 1 (12 UE):  

  • 2 Beratungsprozesse mit 4 begleiteten Gesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung mit Dozenten in den regionalen Einrichtungen 
  • regionaler Reflexionstag (Präsenzpflicht) 

Praxisteil 2  

  • Nachweis von 7 Beratungsprozessen in Alleinverantwortung der Teilnehmenden (Planung, Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation)  
  • Reflexionstag (6 UE Präsenzpflicht) 
  • Austauschtreffen der Teilnehmenden unter Begleitung Kursleitung (optionale Teilnahme) 

Es sind Zeiten des Selbststudiums/Eigenarbeit seitens  der Teilnehmenden einzuplanen.

Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de

Angebotsmerkmale

Form
Vortrag/Seminar
Dauer
88 Stunden
Bildungsziel
Nach Abschluss des Theorieteils und des Praxisteils 1 bekommen die Teilnehmenden eine Teilnahmebestätigung und können als Berater Leistungen der gesundheitlichen Versorgungsplanung am Lebensende zu Lasten der Krankenkassen erbringen. Nach erfolgreichem Abschluss des 1. Praxisteils erhalten die Teilnehmenden ihr Zertifikat zur Vorlage bei den Landesverbänden der Krankenkassen. Der 2. Praxisteil sollte innerhalb eines Jahres nach Abschluss des 1. Praxisteils absolviert sein.
Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Altenpfleger/in, Kinderkrankenpfleger*in, Heilerziehungspfleger*in, Heilpädagoge*in, Erzieher*in, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler*in, Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaftler*in, Ärzte*innen, die als Berater*in in der Versorgungsplanung arbeiten möchten
Sprache
deutsch
Förderung
Bildungsprämie, Weiterbildungsscheck betrieblich, Weiterbildungsscheck individuell
Zugangs­vorausset­zungen
Andere Berufsabschlüsse, als in der Zielgruppe benannt, werden hinsichtlich ihrer Vergleichbarkeit von uns geprüft. Eine dreijährige einschlägige Berufserfahrung mit mind. einer halben Stelle innerhalb der letzten acht Jahre (ambulantes oder stationäres Hospiz, Palliativstation, Palliativdienst, SAPV-Team, ambulanter Pflegedienst, vollstationäre Pflegeeinrichtung, Einrichtung der Eingliederungshilfe) ist Zulassungsvoraussetzung.
Hinweise für Menschen mit Behinderung
Räume sind behindertengerecht
Dokumente
kurspdf_2020_beraterin_fuer_die_gesundheitlic...
Telefon
035207 84-350
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote  
9 weitere Angebote

Ort

Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V. (DIAkademie)

Besucheranschrift
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg
Deutschland
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Telefon
035207 84-350
Fax
035207 84-360
Internet
Internet