SucheMenü

Explosionsschutzdokument gemäß Gefahrstoffverordnung in Dresden

Bereich
Berufliche Weiterbildung
Preis
350,00 € (MwSt. fällt nicht an)
Termin
20.06.2020,
10:00 - 10:00 Uhr
Ort
Dresden
Angebot-Nr.
01689326

Weitere Informationen zum Angebot

Das Explosionsschutzdokument

  • Erfordernis, Verantwortlichkeiten
  • Rechtsgrundlagen (staatl. Vorschriften, techn. Regeln, berufsgenossenschaftliche Regeln, Normen)
  • Grundsatzanforderungen, Aufbau
  • Aktualisierungen

Gefährdungsbeurteilung als Basis

  • Methoden, Vorgehen
  • Hilfsmittel (Arbeitsblätter, Checklisten, Leitfäden)
  • Ermittlung der Explosionsfähigkeit (Stoffeigenschaften, Einflussgrößen etc.)
  • Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen (mit Fallbeispielen)
  • Bewertung von Zündgefahren, Ermittlung wirksamer Zündquellen
  • Festlegung von Explosionsschutzmaßnahmen (technische, konstruktive, organisatorische)

Workshop zur Erstellung von Explosionsschutzdokumenten

  • Explosionsschutzdokument – Arbeitsschritte, Handlungshilfen
  • Explosionsschutzdokument – Beispielvarianten
  • Erstellung von Explosionsschutzdokumenten für Beispielanlagen

Angebotsmerkmale

Form
Präsenzveranstaltung
Bildungsziel

In Industriezweigen, die brennbare Stoffe herstellen, verarbeiten oder lagern, sind nicht nur Brände, sondern auch mögliche Explosionen eine ernstzunehmende Gefahr. Betreiber von Anlagen mit explosionsgefährdeten Bereichen sind nach der Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet, ihre Beschäftigten über die vorhandenen Gefährdungen zu informieren. Die erforderlichen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln sowie die Maßnahmen bei Betriebsstörungen und Notfällen sind im Explosionsschutzdokument zu dokumentieren.

Grundlage für die Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes ist eine Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) §6 Abs. 9, in deren Ergebnis die explosionsgefährdeten Bereiche nach Häufigkeit und Auftreten der gefährlichen explosionsfähigen Atmosphäre in Zonen eingeteilt werden. Die erforderlichen Schutzmaßnahmen leiten sich aus dieser Zoneneinteilung ab.

Im Seminar werden die Anforderungen an das Explosionsschutzdokument vorgestellt, die sich aus den gesetzlichen und normativen Regelungen ergeben. Die Zoneneinteilung und Bewertung der Explosionsgefahren werden aufgrund ihrer Bedeutung vertiefend behandelt und an Praxisbeispielen trainiert. Die hierfür notwendigen Grundkenntnisse im Explosionsschutz werden vorausgesetzt. Im Workshop werden praktische Hilfen zur Erstellung des Explosionsschutzdokumentes gegeben.

Sprache
deutsch
Abschluss
Kein Abschluss
Weitere Infos
Auf der Internetseite des Anbieters
Telefon
+49 351 404 70-423
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote  
142 weitere Angebote

Ort

EIPOS – Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Besucheranschrift
Freiberger Straße 37
01067 Dresden
Deutschland
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Telefon
+49 351 4047042-10
Fax
+49 351 4047042-20
Internet
Internet

Einzeltermine

EinzelterminKontaktAdresse
20.06.2020, 10:00 Uhr

Dipl.-Ing.-Ök. Petra Schlopsnies

Telefon
+49 351 404 70-430
Internet
Internet

Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz

Besucheranschrift
Rheinstraße 4a, Eingang Templerstraße 4a, 3.OG
55116 Mainz
Telefon
+49 351 404 70-430
Fax
+49 351 4047042-20
Internet
Internet