SucheMenü

Media and Communication Studies in Mittweida

Bereich
Studienangebot Hochschule
Termin
Permanentes Angebot
 
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Tageszeit
Ganztags
Ort
Mittweida
Angebot-Nr.
00095098

Beschreibung des Angebotes

Ziel des Studienganges ist es, Generalisten auszubilden, die sich für medien- und kommunikationswirtschaftliche Führungsaufgaben in allen Bereichen der Kommunikationswirtschaft qualifizieren. Aufgrund ihrer medienspezifischen Vorkenntnisse aus dem Diplom bzw. Bachelor-Studiengang und der fachlichen Spezialisierung im Master-Studiengang verfügen sie dazu über das theoretische und praktische Handwerkszeug. Die erworbenen Kenntnisse sind breit genug, um sich damit immer wieder auch den Zugang zu neuen Aufgaben zu erarbeiten.

Media and Communication Studies in Mittweida

pixabay.com / fxxu

Media and Communication Studies in Mittweida

stock.adobe.com / zorandim75

Weitere Informationen zum Angebot

Der Mittweidaer Master-Studiengang vermittelt neben den beruflichen Handlungs­kompetenzen auch die Fähigkeit zum professionellen Umgang mit den in der Praxis der Wissensindustrie sich immer wieder ändernden Handlungsbedingungen.

Der viersemestrige Studiengang ist ein konsekutiver Studiengang, der zunächst für Absolventen der Studiengänge der Fakultät Medien der Hochschule Mittweida konzipiert ist. Er ist jedoch auch für Absolventen vergleichbarer Ausbildungsprogramme anderer Hochschulen geeignet. 

Der Studiengang baut auf dem nach dem “Mittweidaer Modell” durchgeführten interdisziplinären Studium auf und vertieft vor allem die Kenntnisse in angewandter Kommunikationswissenschaft und im Bereich Medienentwicklung.

Der Master-Abschluss berechtigt zur Promotion und ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst.

Der modularisierte Studiengang ist akkreditiert und entspricht den neuen europäischen Standards.

Die Studierenden sollen ihre bereits erworbenen Fähigkeiten vertiefen durch ein fachlich-methodisches Arbeitsprogramm und sich damit jene Spezialkenntnisse und Entwicklungskompetenzen aneignen, die sie zur Wahrnehmung verantwortlicher Aufgaben und leitender Funktionen in der privaten oder öffentlichen Kommunikationswirtschaft benötigen. 

Die Lehre stützt sich auf einen Lehrkörper, der sowohl durch wissenschaftliche Forschungstätigkeiten als auch durch praxisnahe Arbeitsschwerpunkte und Entwicklungs­aktivitäten gekennzeichnet ist. Das Arbeitsprogramm wird durch eigenes Personal der Hochschule und durch ein Netzwerk aus qualifizierten Wissenschaftlern anderer Hochschulen wie auch aus erfahrenen Praktikern der Kommunikationswirtschaft getragen.

Durch die Einrichtung von Pflicht- und Wahlveranstaltungen wird aber dafür gesorgt, dass der Absolvent vertiefte Fach- und Methodenkenntnisse erwirbt. Das Studienangebot ermöglicht, sich auf ausgewählte Fachgebiete der Informations- und Kommunikationswissenschaft zu konzentrieren  und  eigene Gestaltungs- und Entwicklungskompetenzen zu erwerben. 

Durch Selbststudieneinheiten wird innerhalb des Master-Programms auch die Möglichkeit zum Erwerb besonderer Forschungskompetenz geboten, die der Studierende zur Wahrnehmung von Entwicklungsaufgaben oder zur Weiterqualifizierung in einem Doktorandenprogramm benötigt.

Studienrichtungen

  • Public Affairs / Political Campaigning
  • Producing History
  • Communications Monitoring

Die Ausbildung stellt das bisher Erlernte auf eine breitere wissenschaftliche Grundlage. In allen Modulen wird der Wissensstoff durch eine abgestimmte Kombination von Vorlesungen, Seminarveranstaltungen und Praktika vermittelt. Die Studierenden werden so dazu angehalten, sich die Kenntnisse nicht nur durch konventionelle Lernmethoden, sondern jeweils auch durch eigene, über Computerarbeitsplätze unterstützte Aktivitäten zu erwerben, teilweise auch in Gruppenarbeit. Auch wird die Ausbildung mit ausgewählten, an der Hochschule laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten verbunden, in denen die Studierenden zusätzliche studienbegleitende Anstöße zur Entwicklung von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz erhalten. 

Der Lehrstoff enthält zunächst das weiterführende Fach- und Methodenwissen. Dann wird den Absolventen des Programms auch die Möglichkeit geboten, sich in bestimmten Spezialfächern, die zum Wahl-Angebot gehören, besonders zu spezialisieren: Political Affairs mit Politischer, Internationaler und Regierungskommunikation, Public Affairs und Unternehmenskommunikation; Producing History mit Dokumentation und Film- und Fernsehmanagement sowie Communications Monitoring mit komplexen Analyse- und Planungsverfahren, Relational Theory and Tools. Ein weiteres Angebot vermittelt Fähigkeiten zu Projektentwicklungs- und Steuerungsmaßnahmen im Cross- Media- Bereich und zum Umgang mit komplexen Datengewinnungs- und Analyseverfahren. Dazu werden auch Module angeboten, in denen die Umsetzung dieser Fähigkeiten in typische Projekte der Kommunikationspraxis gelernt wird. 

Die weiterführende Ausbildung ermöglicht im fortgeschrittenen Stadium auch einen teilweise auf Einzelbedürfnisse abgestimmten Lehrplan (Selbststudienmodul). Durch die Anknüpfung an besondere Berufserfahrungen der Teilnehmer und wegen der Möglichkeit, in größerem Umfang auch außen stehendes Lehrpersonal in Anspruch zu nehmen, bietet sich eine Flexibilisierung des Ausbildungsprogramms an. In Zusammenarbeit mit den zahlreichen Lehrbeauftragten und den ausländischen Forschungspartnern der Hochschule sind quasi individuelle Betreuungsmöglichkeiten von Studien- und Forschungsprojekten möglich.

Angebotsmerkmale

Form
Präsenzveranstaltung
Sprache
deutsch
Zugangs­vorausset­zungen
- grundständiges Studium mit medienwissenschaftlich/medienpraktisch orientiertem Bachelorabschluss an Hochschule in der BRD erfolgreich abgeschlossen
- auch Studienbewerber mit geistes-, wirtschaftswissenschaftlichem oder technischem Bachelorabschluss können Studium aufnehmen
- hier zusätzlicher Nachweis eines Vorpraktikums in Medienunternehmen mit Dauer von mind. 6 Wochen
- äquivalente ausländische Studiengänge stehen deutschen Studiengängen gleich
- Sprachkenntnisse Deutsch und Englisch ausreichend
Ausländische Bewerber informieren sich bitte im Auslandsamt der Hochschule Mittweida.
Im Übrigen gilt die Immatrikulationsordnung der Hochschule Mittweida.

Hochschule Mittweida - University of applied Science

Telefon
03727/580
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote  
32 weitere Angebote

Ort

Hochschule Mittweida - University of applied Science

Besucheranschrift
Technikumplatz 17
09648 Mittweida
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Telefon
03727/580