SucheMenü

Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)) in Mittweida

Bereich
Studienangebot Hochschule
Termin
Permanentes Angebot
 
Regelstudienzeit: 8 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Tageszeit
Ganztags
Ort
Mittweida
Angebot-Nr.
00095119

Beschreibung des Angebotes

Die zunehmende Kompliziertheit betrieblicher Vorgänge, Spezialistentum im Management und eine rapide Entwicklung in technologischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht ließen das Bedürfnis nach einer neuen Art von Führungskräften entstehen, die in der Lage sind, die vielen auseinanderstrebenden Wirkungskräfte zu integrieren, technische und wirtschaftliche Aufgabenstellungen in einer Gesamtschau zu überblicken und stets die Kosten-Nutzen-Relation im Auge zu behalten.

Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)) in Mittweida

istockphoto.com

Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)) in Mittweida

pixabay.com / rawpixel

Weitere Informationen zum Angebot

In der Praxis bedeutet dies, dass der Wirtschaftsingenieur seine Einsatzgebiete bevorzugt an den Schnittstellen technischer und wirtschaftlicher Problembereiche findet, wie Planung, Organisation, Rationalisierung, Marketing etc. Sein Haupteinsatzgebiet ist das soziotechnische Gebilde "Betrieb". Deshalb kommt zu den technischen und wirtschaftlichen Lehrgebieten als dritte Säule der Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur ein Vertraut machen mit den sozialen Zusammenhängen, Fragen wie Humanisierung der Arbeit, Mitarbeiterführung etc. Eine wichtige Ergänzung für die zukünftige Führungskraft bildet im Hinblick auf die weltweite Öffnung der Märkte, die Kenntnis von Fremdsprachen.

Das Ausbildungsziel ist ein Diplomwirtschaftsingenieur (FH) mit einer breiten Ausbildung, die in einem berufsbildbezogenen Abschluß mündet und den Generalisten mit flexibler Einsatzmöglichkeit anstrebt.
Aufgrund einer fundierten Grundausbildung in technisch und wirtschaftlichen Fächern im Hauptstudium ist er in der Lage, Lösungen für die sich ständig wandelnden komplexen Aufgabenstellungen aus Ingenieurwesen und Betriebswirtschaft sowohl selbständig als auch im Team zu erarbeiten.
Die Ausbildung erschöpft sich nicht nur in der Vermittlung von Kenntnissen, sie befähigt den Absolventen auch zur Anwendung fachübergreifender Methoden.
So liefert das Schwerpunktseminar mit Fallstudien bzw. semesterübergreifenden Projektarbeiten einen wesentlichen Beitrag zur Lösung interdisziplinärer Aufgabenstellungen mit hohem Aktualitätsbezug.
Damit findet der Diplomwirtschaftsingenieur (FH) Einsatzmöglichkeiten auf allen Stufen der Unternehmenshierachie der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst. Er kann als Unternehmensberater ebenso erfolgreich sein wie als Manager in einem Unternehmen.

Im Grundstudium werden betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche, rechtliche, mathematische und ingenieurtechnische Grundlagen vermittelt.
Nach diesen 4 theoretischen Studiensemestern wird das Grundstudium mit der Diplomvorprüfung abgeschlosssen.

Im Hauptstudium werden ausgewählte Grundlagenfächer anwendungsorientiert fortgeführt. Hier bestehen im Rahmen der vorgeschriebenen Wochenstundenzahlen Wahlmöglichkeiten der Fächerzusammensetzung, um individuellen Fähigkeiten und Neigungen der Studenten entgegen zu kommen.
Neben den drei theoretischen Semestern wird im 6. Semester des Hauptstudiums das berufspraktische Semster außerhalb der Hochschule absolviert.
Durch praxisbezogene Lehrveranstaltungen während des 6. Semesters bleibt die Bindung der Studenten an die Hochschule erhalten.

In Mittweida gilt für die Ausbildung im Studiengang Wirtschaftsingenieur:

So viel Praxis wie möglich, so viel Theorie wie nötig...

Durch die breite Basis und Vielseitigkeit der Ausbildung ist der spätere Einsatz weder nach Wirtschaftszweig noch Betriebsbereich von vornherein festgelegt; das Tätigkeitsfeld ist offen für die Entwicklung differenzierter persönlicher Neigungen und Fähigkeiten. Deshalb finden Wirtschaftsingenieure in allen Bereichen der Wirtschaft von der Industrie bis zu den Dienstleistungsbetrieben erfolgreichen Einsatz, wobei die Aufstiegs- und Zukunftschancen für die Tüchtigen groß sind.

Typische Einsatzgebiete innerhalb der Industrie, wie sie sich z.B. aus Stellenanzeigen ergeben, sind folgende: Planung, Projektierung, Organisation und Datenverarbeitung, Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Materialwirtschaft, Fertigungssteuerung.

Angebotsmerkmale

Form
Präsenzveranstaltung
Sprache
deutsch
Zugangs­vorausset­zungen
Das Studium an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen, wer

die allgemeine Hochschulreife,
die fachgebundene Hochschulreife,
die Fachhochschulreife,
die fachgebundene Fachhochschulreife oder
eine durch Rechtsvorschriften oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsbedingung nachweisen kann.

Hochschule Mittweida - University of applied Science

Telefon
03727/580
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote  
31 weitere Angebote

Ort

Hochschule Mittweida - University of applied Science

Besucheranschrift
Technikumplatz 17
09648 Mittweida
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Telefon
03727/580

Ähnliche Angebote

Branchen