SucheMenü

Gemeinnütziges Schulungszentrum für Sozialwesen gGmbH Auerbach

Kurzbeschreibung des Anbieters

Seit Anfang 1992 haben wir rund 1000 Absolventen erfolgreich zu einem staatlich anerkannten Abschluss im sozial- und sonderpädagogischen Bereich sowie in der Pflege geführt. Berufsbegleitende Fortbildungen und Seminare ergänzen das Spektrum. Das Gemeinnützige Schulungszentrum für Sozialwesen gGmbH Auerbach ist Träger der Berufsfachschulen für Altenpflege sowie Sozialwesen und der Fachschule - Fachbereich Sozialwesen mit den Fachrichtungen Heilerziehungspflege, Heilpädagogik und Sozialpädagogik. An diesen staatlich anerkannten bzw. genehmigten Ersatzschulen bieten wir Ausbildungen/Umschulungen mit Abschlüssen im Bereich Altenpflege, Heilerziehungspflege, Heilpädagogik sowie Sozialpädagogik (Erzieher) an. Neu ist seit 2011 die zweijährige Ausbildung zu Sozialassistenten/innen. Seit Ende 2007 sind wir Anerkannte Weiterbildungseinrichtung gemäß SächsGfbWBVO für die Fortbildungen zum Praxisanleiter/in in Gesundheitsfach- und Altenpflegeberufen sowie zur Fachkraft für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen. Unsere große Stärke ist der enge Kontakt zwischen Lehrenden und Schülern. Das erreichen wir durch ein stabiles Lehrkräfteteam und eine Schul- und Klassengröße, die Raum bietet für individuelle Entwicklung und damit Grundlage für erfolgreiches Lernen. Unsere Fachschule verfügt über ein Team von engagierten und hoch qualifizierten Lehrerkollegen, die zum Großteil seit der ersten Stunde der Ausbildung dabei sind. Ebenso wichtig sind jene Kollegen, die als Praktiker den direkten Kontakt zu den pflegerischen und betreuerischen Aufgaben besitzen. Mit einer Bestehensquote von nahezu 100% und einer Vermittlungsquote von durchschnittlich über 75%, in einigen Fällen sogar 100 % der Absolventen kann das Gemeinnützige Schulungszentrum überragende Daten aufweisen. Als eindrucksvolle Bestätigung für die geleistete darf sicher gelten, dass sehr viele Absolventen inzwischen verantwortliche Positionen, etwa in der Pflegedienstleitung, einnehmen. Das Qualitätsmanagement unseres Schulungszentrums ist nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Certqua zertifiziert. Zudem sind wir zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung gemäß AZWV und auch das komplette Bildungsangebot ist durch die CERTQUA geprüft und zertifiziert.

Arbeitsfeld

Beginn der Ausbildung • Januar 1992 Bereich Altenpflege • März 1994 Bereich Heilerziehungspflege • September 1996 Bereich Familienpflege • September 1999 Bereich Heilpädagogik • September 2005 Bereich Sozialpädagogik, Staatlich anerkannte/r Erzieher/in • September 2011 Bereich Sozialassistenz Bestätigung als Staatlich anerkannte Ersatzschule • September 1995 Altenpflege • September 1998 Familienpflege • September 1995 Heilerziehungspflege • November 2001 Heilpädagogik • Oktober 2008 Sozialpädagogik (Erzieher) Bestätigung als Staatlich genehmigte Ersatzschule • September 2011 Berufsfachschule für Sozialwesen Zusätzlich besitzen wir seit Ende 2007 die Anerkennung als Weiterbildungseinrichtung gemäß Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen (SächsGfbWBVO). Berufsbegleitende Ausbildungen • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in • Heilpädagogische Zusatzqualifikation • Praxisanleiter/in • Fachkraft für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen • Zusatzqualifikation als Leiter/in einer Kindertageseinrichtung • Altenpfleger/in verkürzte Ausbildung für Heilerziehungspfleger und Familienpfleger • Curriculum zur Umsetzung des Bildungsauftrages in Kindertageseinrichtungen im Freistaat Sachsen • Staatlich anerkannte/r Heilpädagoge/in • Workshops und Seminare für den Pflegebereich

Anbieter-Profil

Staatliche Anerkennungen als Ersatzschule wurden nach und nach für die Bereiche Alten- und Heilerziehungspflege (1995), Familienpflege (1998) und die Heilpädagogik (2001) erlangt. Seit September 2005 wird an der Fachschule die Fachrichtung Sozialpädagogik angeboten, seit 2008 sind wir auch für diese Fachrichtung anerkannte Ersatzschule. Im berufsbegleitenden Bereich war die Fachschule mit Heilpädagogischen und Sonderpädagogischen Zusatzqualifikationen und vielen Lehrgängen im Bereich der Erwachsenenbildung für Geistig Behinderte beispielgebend in Sachsen tätig. Dem Kollegium gehören fest angestellte Mitarbeiter und Honorar-Dozenten an, die regelmäßig zum Einsatz kommen und alle Fachleute aus der Praxis sind. Schulleiter ist Dr. Mathias Seidel. Die räumliche- und technische Ausstattung entspricht dem Anforderungskatalog an Bildungsträger und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung der BA, den gesetzlichen Anforderungen und Mindestrichtlinien für Schulungseinrichtungen sowie bezüglich ihrer Ausstattung mit Lehr- und Lernmitteln den aktuellen Anforderungen der Praxis. Für die Ausbildung in den fachspezifischen, musischen und anderweitig kreativen Unterrichtsfächern stehen spezielle Räume und vielfältige Arbeitsmittel zur Verfügung. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern - den Sächsischen Staatsministerien für Kultus und Soziales sowie den Regionalschulämtern Chemnitz und Zwickau, den Trägern der Sozialversicherungen - Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland, der Bundesagentur für Arbeit, den Berufsgenossenschaften - bildet die solide Basis für eine erfolgreiche berufliche Aus- und Weiterbildung. Ein entscheidendes Qualitätsmerkmal ist die Vernetzung mit Partnern für die praktische Ausbildung. Wir arbeiten mit weit über 100 westsächsischen Trägern sozialer und pflegerischer Dienste zusammen. Darunter finden sich neben Einrichtungen der großen Wohlfahrtsverbände auch zahlreiche private Betreiber von Heimen und Pflegediensten sowie Kommunen als Träger von Kindertageseinrichtungen.

Zielgruppe

Die Zielgruppe für unsere Bildungsangebote sind Interessenten an: • einer Ausbildung im Bereich Altenpflege, Heilerziehungspflege, Sozialpädagogik und Heilpädagogik sowie Sozialassistenz mit entsprechenden Zugangsvoraussetzungen • Lehrgängen der beruflichen Erwachsenenbildung/Umschulungen auf Grundlage des Sozialgesetzbuch (SGB) II und III und Soldaten Versorgungsgesetz (SVG) oder den Vorschriften über die berufliche Rehabilitation • Berufsbegleitenden Seminaren und Workshops

Angebote des Anbieters

Kontakt

Postanschrift
Stauffenbergstraße 19
08209 Auerbach
Deutschland
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Fax
03744/182272
Internet
Internet
Weitere Angebote
8 Angebote

Ansprechpartner

Dr. Mathias Seidel

Schulleiter

Kostenloser Rückruf
Telefon
03744/182270
Fax
03744/182272
Internet
Internet

Marion Hartisch

Stellvertretende Schulleiterin

Telefon
03744/182263
Fax
03744/182272
Internet
Internet