SucheMenü

Landesamt für Steuern und Finanzen

Kurzbeschreibung des Anbieters

Öffentliche Verwaltung - Steuerverwaltung des Freistaates Sachsen +++ Duale Ausbildung zum Finanzwirt +++ Duales Hochschulstudium zum Diplom-Finanzwirt (FH) +++
Landesamt für Steuern und Finanzen - Dresden
Landesamt für Steuern und Finanzen - Dresden

Arbeitsfeld

In der Finanzverwaltung kannst Du dich aktiv am Funktionieren des Allgemeinwesens beteiligen. Ohne Steuern gibt es keine Krankenhäuser, Schulen oder Straßen.  Allein im Jahr 2019 wurden in den 24 sächsischen Finanzämtern 16,5 Milliarden Euro Steuern eingenommen.

Anbieter-Profil

Wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, Gesetze anwenden, mit Bürgern und Unternehmen kommunizieren – so könnte man die Arbeit im Finanzamt beschreiben.

Wenn Du Veränderungen nicht scheust und bereit bist, dich fortlaufend auf Neues einzustellen sowie wirtschaftliche Sachverhalte zu bewerten, dann bietet Dir die Steuerverwaltung einen interessanten und vielseitigen Beruf.

Die Steuerverwaltung braucht Fachleute. Denn ohne Steuern gibt es kein funktionierendes Gemeinwesen: keine Schulen, keine Straßen, keine Polizei, kein günstiges Schüler-Ticket, keinen Sportverein etc.

Du suchst Informationen zu einer Ausbildung oder einem Studium? Hier bist Du richtig!

Zielgruppe

Ausbildung zum Finanzwirt:

Eingestellt werden kann, wer mindestens die mittlere Reife nachweist oder die Hauptschule erfolgreich besucht hat. Zusätzlich zum Hauptschulabschluss muss eine für die Laufbahn förderliche Berufsausbildung abgeschlossen sein. Es kann auch ein Bildungsabschluss vorgelegt werden, der dem Realschulabschluss gleichwertig anerkannt ist.

Bewerber/innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Ausbildungszentrum Bobritzsch finden Anwärter/innen mit Schwerbehinderung die notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. So unterstützen eine Vielzahl von Lösungen (z.B. Fahrstühle, ergonomisch richtige Möbelunterbauten oder Einsatz elektronischer / technischer Hilfsmittel) den Erfolg der Ausbildung. Anwärter/innen, Dozenten und Mitarbeiter der Verwaltung bemühen sich individuell um die Integration von Anwärtern/Anwärterinnen mit Schwerbehinderung in das Ausbildungszentrum Bobritzsch. Dies gilt selbstverständlich auch für die berufspraktischen Ausbildungsabschnitte in den jeweiligen Finanzämtern.

Eine Schwerbehinderung sollte deshalb kein Hindernis sein, sich um eine Ausbildung in der Laufbahngruppe 1.2 Steuerverwaltung zu bewerben.

Duales Studium zum Diplom-Finanzwirt:

Eingestellt werden kann, wer eine zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung/Ausbildung abgeschlossen hat.

Bewerber/innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

An der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH) Meißen finden Studierende mit Schwerbehinderung die notwendigen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium. So unterstützen eine Vielzahl von Lösungen (z.B. Fahrstühle, ergonomisch richtige Möbelunterbauten oder Einsatz elektronischer / technischer Hilfsmittel) den Erfolg des Studiums. Studierende, Dozenten und Mitarbeiter der Verwaltung bemühen sich individuell um die Integration von Studierenden mit Schwerbehinderung in die Hochschule Meißen (FH). Dies gilt selbstverständlich auch für die berufspraktischen Studienzeiten in den jeweiligen Finanzämtern.

Eine Schwerbehinderung sollte deshalb kein Hindernis sein, sich um eine Ausbildung in der Laufbahngruppe 2.1 Steuerverwaltung zu bewerben.

Berufsorientierung

Diese Aktionen sind für folgende Schularten geeignet

  • Berufsbildende Schulen
  • Gymnasien
  • Oberschulen (Mittelschulen)

Angebote des Anbieters

Kontakt

Postanschrift
Stauffenbergallee 2
01099 Dresden
Deutschland
Karte zeigt
Anfahrt planen
Anfahrt planen
Telefon
0351/82721313
Internet
Internet
Weitere Angebote
3 Angebote

Ansprechpartner

Karin Dießner

Telefon
0351/82721313
Internet
Internet