Umschulung

Eine Umschulung ist eine verkürzte Zweitausbildung und hilft bei der beruflichen Neuorientierung.
Sie verfügen über Berufserfahrung, aber Ihnen fehlt ein anerkannter Abschluss? Sie können Ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben? Sie suchen nach einem Weg aus der Arbeitslosigkeit? Dann ist eine berufliche Umschulung genau die richtige Option für Sie.

Wir informieren Sie über Finanzierung und Fördermöglichkeiten und beantworten die häufigsten Fragen rund um das Thema Umschulung. Sie sind auf der Suche nach einem speziellen Kurs? Mit unserer erweiterten Suche finden Sie dank zahlreicher Suchfilter bequem passende Umschulungsangebote – und können Ihren Favoriten direkt buchen.


Jetzt die richtige Umschulung finden – aktuelle Umschulungen bei bildungsmarkt-sachsen.de

contrastwerkstatt - Fotolia


Jetzt passende Umschulung finden!

Nicht fündig geworden? Die erweiterte Suche mit zahlreichen Filtermöglichkeiten führt Sie schnell und einfach zum passenden Umschulungsangebot.


FAQ – alles rund um die Umschulung

Vor einer Umschulung kommen viele Fragen auf. Woran muss man während der Auswahl, Finanzierung und Durchführung achten? Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst:

Lohnt sich eine Umschulung für mich?

Mit dem erworbenem Abschluss (z.B. Gesellenbrief oder IHK-Zertifikat) haben Sie wesentlich bessere Chancen auf eine Festanstellung und ein höheres Gehalt.

Zuvor sollten Sie sich jedoch genau informieren: Gibt es in Ihrem aktuellen Beruf noch Weiterbildungsmöglichkeiten? Und werden in dem angestrebten Berufsfeld überhaupt Arbeitskräfte gesucht? Eine Umschulung soll nämlich vor allem eins – die Zukunftsaussichten verbessern.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Umschulung erfüllen?

Für eine Umschulung müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und über einen Berufsabschluss verfügen, oder schon mehrjährige Berufserfahrung haben.

Umschulung auch ohne abgeschlossene Ausbildung?

Sie haben eine Ausbildung angefangen, aber nicht beendet? Ihre Chancen stehen gut – vorausgesetzt, Sie können einen triftigen Grund für den Ausbildungsabbruch nennen, etwa eine Berufskrankheit oder die verschlechterte Arbeitsmarktsituation seit Beginn der Ausbildung.

Sie haben gar keine Ausbildung begonnen? In diesem Fall sind Ihre Aussichten schlecht, da eine Umschulung immer eine vergleichbare Arbeitssituation erschaffen soll. Informieren Sie sich stattdessen über eine mögliche Förderung zur Weiterbildung.

Fragen zu Ihrer Umschulung? Alle Infos finden Sie auf bildungsmarkt-sachsen.de

contrastwerkstatt - Fotolia

Umschulung neben dem Beruf?

Ja, Sie können Ihre Umschulung auch in Teilzeit neben dem Beruf absolvieren. Institute wie etwa Abendschulen oder Fernakademien bieten zahlreiche Möglichkeiten für Umschulungen und Weiterbildungen für Berufstätige an.

Wie ist eine Umschulung aufgebaut?

In der Regel umfasst eine Umschulung zwei Drittel einer regulären Ausbildung, d.h. 2 Jahre.

Eine Umschulung kann als Präsenzveranstaltung, aber auch per Fernstudium oder via E-Learning absolviert werden. Die Lernform ist dabei sowohl vom Bildungsanbieter abhängig, als auch davon, ob Sie die Umschulung in Voll- oder Teilzeit absolvieren. Hier erfahren Sie mehr zu den Lernformen.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Im Idealfall wird Ihre berufliche Umschulung oder Ihre Weiterbildung vom aktuellen Arbeitgeber finanziert. In diesem Fall können Sie den Weiterbildungscheck betrieblich beantragen.

Sind Sie arbeitslos oder von der Arbeitslosigkeit bedroht, ist der Bildungsgutschein das richtige Fördermittel für Sie. In Ausnahmefällen kann eine Umschulung außerdem auch mit dem Weiterbildungscheck individuell gefördert werden.

Wieviel Förderung kann ich erhalten?

Sie haben bereits ein Umschulungsangebot ausgewählt und möchten nun wissen, wie viel der Kosten Ihnen erstattet werden kann? Dann nutzen Sie doch unseren praktischen Kostenrechner. In nur drei Schritten berechnet er Zuschüsse und Eigenanteil Ihrer Umschulung.

Wann habe ich Anspruch auf eine Umschulung?

Wenn bei Ihrem bisherigen Beruf die Nachfrage sehr gering ist und auch keine Aussicht auf Besserung besteht, oder wenn Sie den Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Außerdem sollte der angestrebte Beruf eine gute Zukunftsperspektive haben.


Mit der passenden Umschulung den Beruf wechseln – bildungsmarkt-sachsen.de erklärt, wie!

contrastwerkstatt - Fotolia


Noch Fragen zu Ihrer Umschulung?

Sie haben noch weitere Fragen zur Umschulung? Sie möchten sich weitergehend zu Ihrer Weiterbildung oder zum zweiten Bildungsweg informieren? Auf unserem Portal und im Bildungsmarkt Sachsen Blog finden Sie nützliche Informationen und Tipps.


Kontaktieren Sie uns!

Die Antwort auf Ihre Frage ist nicht dabei? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!