Aufstiegsstipendium

Stiftung Begabtenförderung

Das Aufstiegsstipendium der »Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung« richtet sich an Fachkräfte mit Berufserfahrung, die beim ersten Hochschulstudium in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule (Deutschland, EU-Land, Schweiz) finanzielle Unterstützung benötigen.

Aufstiegsstipendium

Vorausetzungen für das Aufstiegsstipendium

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung.
  • Sie haben mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.
  • Sie haben noch keinen Hochschulabschluss.
  • Für Studierende: Ihre Bewerbung erfolgt vor Abschluss des zweiten Fachsemesters.
  • Sie können Ihre besondere Leistungsfähigkeit nachweisen, z.B. mit der Note der Berufsabschlussprüfung (1,9 bzw. 87 Punkte oder besser), Platz 1-3 bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder mit einem begründeten Vorschlag des Arbeitgebers.

Es besteht keine Altersgrenze und der aktuelle berufliche Status ist nicht ausschlaggebend.

Höhe der Förderung Aufstiegsstipendium

Die Förderung des Aufstiegsstipendiums für ein Vollzeitstudium umfasst monatlich 735 Euro plus 80 Euro Büchergeld. Eine Betreuungspauschale für Kinder unter 10 Jahren in Höhe von 130 Euro pro Kind ist möglich.

Das berufsbegleitende Studium wird mit jährlich 2.400 Euro unterstützt.

Die Förderdauer des Aufstiegsstipendiums ist abhängig von der Regelstudienzeit laut Studienordnung.

Förderung Weiterbildung

Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Telefon:
0228 6 29 31-0
Internet:
www.sbb-stipendien.de

Kostenrechner
Weiterbildung

kostenrechner

Der Kostenrechner Weiterbildung berechnet zügig in nur drei Schritten die Zuschüsse und den Eigenanteil der Weiterbildungsförderung.

Weitere Informationen: